Schuhe
Foto: © René Sputh /Fotolia.com

Der richtige Schuh macht ein Modeoutfit erst vollständig, das falsche Schuhmodell kann einen ganzen Look negativ beeinflussen.

Daher ist es wichtig zu wissen, welcher Schuh mit welchen Kleidungsstücken am besten harmoniert.

Nachfolgend finden Sie ein paar Tipps, damit Sie zu Ihrem Look immer den passenden Schuh finden.

Die richtigen Schuhe zu Röcken und Hosen

Schmale Hosen: Zu ihnen passen viele Schuhe, wie flache Ballerinas oder flache Stiefel bzw. Stiefeletten (vor allem für Frauen mit langen schlanken Beinen) oder auch Schuhe mit hohen Absätzen wie Pumps, High-Heels-Sandalen, denn diese verlängern das Bein. Auf diesen positiven Effekt sollten besonders Frauen mit kräftigen Beinen zurückgreifen.

Weite Hosen: Zu diesem Hosenschnitt sollten eher Schuhe mit Absätzen, seien es gemäßigt hohe oder ganz hohe, getragen werden, denn weite Hosen stauchen das Bein in seiner Länge und zur Weite des Hosenbeins muss eine bestimmte Absatzhöhe kombiniert werden, damit die Proportionen stimmen.

Schmale Röcke: Sie wirken am besten mit High Heels oder Pumps bzw. Peep Toes mit hohem Absatz. Falls mit Stiefeln kombiniert, auch hier auf entsprechende Absatzhöhe achten.

Weite Röcke: Ob kurz oder lang, hier geht flach als auch Absatz. Zu weiten Röcken passen gut Ballerinas, Flip Flops, Sandalen und auch Stiefel bzw. Stiefeletten in der kälteren Jahreszeit.

Lesen  Viskose - Wissenswertes zur Faser und Pflegetipps

Schuhmodelle und ihre Kombinationsmöglichkeiten

Pumps: Der elegante Schuh mit gemäßigt hohem Absatz passt zu Röcken aller Längen, zu weiten und schmalen Hosen.

Slingbacks (Schuhe mit hohem Absatz und Fesselriemchen statt Fersenkappe): passen zu eleganten Kleidern, bitte nur bei schmalen Fesseln tragen.

High Heels: Hohe Absätze kann man zu allen Outfits tragen. Sie veredeln den Look und machen auch Jeans elegant.

Ballerinas: gehen mit schmalen Hosen und langen weiten Röcken.

Pantoletten: Auch sie harmonieren sowohl mit Röcken als auch mit Hosen unterschiedlicher Weite.

Sandalen: Der luftige Sommerschuh kann eigentlich mit allem kombiniert werden, sportliche Sandalen wie Römersandalen eher mit Hosen und sportlichen Röcken, gehen aber auch mit bodenlangen Kleidern, elegante Sandalen mit Kleidern und weiten femininen Röcken.

Zehentrenner: Die Sandale mit dem Zehensteg ist der absolute Sommerschuh und passt zu kurzen und langen Sommerkleidern, -röcken und -hosen.

Stiefel und Stiefeletten: lassen sich auch mit Kostüm und Anzug kombinieren, wenn sie elegant geschnitten sind und einen Absatz haben. Wer auf Stilbruch steht, kann auch derbe Modelle zu weiblichen Looks anziehen.

Boots: passen zu sportlichen Outfits wie knackig engen Jeans oder Leggings, aber auch mit weiblichen kurzen Kleidern.

Loafer (Schlupfhalbschuhe mit Absatz): harmonieren mit Jeans, Business-Anzug sowie Kleid.

Mokassins/Slipper: Die flachen Schlupfhalbschuhe sehen am besten zu mäßig weiten Hosen aus.

Lesen  Modische Stylingtipps für unterschiedliche Figurtypen - Artikelübersicht

Sneakers: passen zum sportlichen Freizeitlook mit Jeans, mittlerweile auch zum eleganteren Hosenanzug als lockerer Stilbruch.

(Bild Artikelanfang: © René Sputh #14901542/Fotolia.com)