Foto: © cobaltstock /Fotolia.com


Die Fülle an verschiedenen Schmuckarten ist groß, wenn nicht sogar riesig, sodass man beim Kauf oft die Qual der Wahl hat.

Dennoch sollte jede Frau auch bedenken, dass ihr nicht jeder Schmuck gut zu Gesicht steht, da jeder Mensch einen anderen Haut- und Haartyp aufweist oder seinen eigenen Kleidungsstil hat.

Und so wie es für die Mode eine Farbtyp-Beratung, ausgerichtet nach den vier Jahreszeiten, gibt, findet sich auch eine Schmuck-Farbberatung, die einem zeigt, welches Metall und welche Edelsteine am besten mit dem jeweiligen Jahreszeitentyp harmonieren.

Doch wie finden Sie den passenden Schmuck für sich? Am besten damit, indem Sie zuerst herausfinden, welcher Farbtyp Sie sind und welche Farben Ihnen sehr gut zu Gesicht stehen.

Vier Farbpersönlichkeiten

Die Farbtyp-Beratung kennt vier Farbtypen: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Sie haben die Namen der Jahreszeiten, da jedem Farbtyp wirklich die Farben, die in der jeweiligen Jahreszeit die Natur dominieren, ausgezeichnet stehen. Diese Farbpalette bringt den Teint zum Leuchten und lässt ihn nicht blass und grau erscheinen.

Nun zu den vier Farbtypen und ihren Merkmalen.

Der Frühlingstyp

Sie gehören zum Frühlingstyp, wenn Ihre Haut elfenbeinfarben schimmert und der Teint sehr hell ist. Die Haarfarbe ist honigfarben, gold- bis rotblond, aber auch hellbraunes Haar ist möglich. Die Augenfarben variieren in den Tönen Blau, Türkis, Grün oder Bernstein. Die Augenbrauen des Frühlingstyps sind sehr hell und Sommersprossen sind ein weiteres typisches Merkmal.

Lesen  Mehr Mut zur Farbe - Teil 2: Grün

Der Sommertyp

Sie sind ein Sommertyp, wenn Ihr Teint leicht bläulich oder auch rosig leuchtet. Die Palette der möglichen Haarfarben reicht von platin- bis mittelblond. Eine weitere typische Haarfarbe des Sommertyps ist Asche. Die Augenfarben variieren von Blau, Blaugrau, Blaugrün bis hin zu Graugrün, oft liegt ein grauer Reif um die Iris.

Der Herbsttyp

Sie sind ein Herbsttyp, wenn Ihre Haut golden, bronzefarben bis hin zu einem eher dunkleren Ton leuchtet. Das Haar schimmert entweder kastanien-, haselnuss- oder dunkelbraun mit einem rötlichem Stich. Die Farbe der Augen kann braun, grün, oliv, bernsteinfarben oder eine Mischung aus braun und grün sein.

Der Wintertyp

Sie sind ein Wintertyp, wenn Sie entweder einen sehr hellen oder auch einen olivfarbenen Teint aufweisen. Meist ist die Haarfarbe dunkelbraun oder sogar schwarz, die Palette der Augenfarben reicht von Blau, Dunkelgrün über ein weiches Braun bis hin zu Schwarzbraun. Aber auch ein Grau mit einem grauen Ring um die Iris ist möglich. Fast alle Südländer gehören zum Winterfarbtyp.

Im nächsten Artikel gehe ich auf den Frühlingstyp, seine Farben und seinen Schmuck (der ihm am besten steht) näher ein.

(Bildquelle Artikelanfang:  © cobaltstock #56073664/Fotolia.com)