Stylingtipps
Foto: © Kitty /Fotolia.com

Heute gibt es nochmals ein paar nützliche Tipps, um jünger und frischer auszusehen. Denn gerade ab 40 leidet die Haut einer Frau häufig unter Trockenheit, Blässe und ersten Fältchen. Und auch die Haare können dünner und spröder werden.

Doch mit Schminke sowie anderen Kosmetikprodukten und ein paar schnellen Kniffen lassen sich Müdigkeit und Co. schnell aus dem Gesicht vertreiben.

Straffere Konturen mit Rouge

Ein leichtes Lifting ist auch ohne OP möglich. Wenn Sie Rouge (Puder oder Creme) auf die Mitte des Wangenknochens auftragen und bis zu den Schläfen hin verreiben, wirkt das Gesicht frischer und straffer.

Dünneres Haar mit Schaumfestiger „verdicken“

Ab Mitte 40 werden die Haare von vielen Frauen dünner. Doch mit Schaumfestiger lässt sich das Ansatzvolumen vergrößern. Einfach Schaumfestiger ins Haar kneten, mit den Fingern die Haare am Ansatz etwas hochziehen. Mit dem Föhn von unten dagegenföhnen, um die Haare fülliger zu machen.

Magnesium strafft die Gesichtshaut

Eine schnell straffende Gesichtsmaske können Sie sich mit einer Magnesium-Brausetablette zaubern. Eine halbe Magnesium-Brausetablette mit einem Esslöffel Crème fraîche, Schmand oder Sahne mischen. Den sich bildenden Schaum auf der Haut verteilen, die Augen auslassen. Zehn Minuten einwirken lassen und dann abspülen.

Rosenwasser gegen müde Augen

Abends brennen oft die Augen, besonders wenn der Tag sehr anstrengend und stressig war. Rosenwasser kann das Brennen lindern. Einfach Wattepads oder Kompressen mit kühlem Rosenwasser tränken, etwas ausdrehen und zwei bis drei Minuten auf die geschlossenen Augen legen. Auch Kompressen mit gekühlter Milch können Augenbrennen lindern.

Lesen  Welcher Figurtyp sind Sie: Der V-Typ

Lang haltender Lidschatten durch richtige Grundierung

Lidschatten hat den Nachteil, dass er sich nach ein paar Stunden häufig in der Lidfalte absetzt, krümelt oder verläuft. Um diesen unschönen Effekt zu vermeiden, sollten Sie vor dem Auftragen des Lidschattens eine entsprechende Lidschatten-Grundierung auflegen. Danach kurz einziehen lassen und erst dann den Lidschatten einsetzen. Solche Grundierungen gibt es in jedem gut sortierten Drogerie- und Kosmetikgeschäft.

(Bildquelle Artikelanfang: © Kitty #29022174 /Fotolia.com)