Bild Schmuck: © SunilChavan /Pixabay.com – Bild Armbanduhr: © Free-Photos /Pixabay.com

Werbung*

Ein modisches Outfit wird erst so richtig vollkommen mit dem passenden Schmuck und einer Armbanduhr.

Wer bei diesen Accessoires auf dem Laufenden bleiben will, findet jedes Jahr neue Trends, so auch für 2018. In diesem Artikel stelle ich die neuesten Schmuck- und Armbanduhren-Trends für Sommer und Winter vor.

Schmucktrends 2018

Maritimer Schmuck

Meeresmotive wie Muscheln oder Seesterne, das ist der perfekte Schmuck für den Sommerurlaub am Strand. Doch weniger die rustikale Variante mit Leder- und Stoffbändchen ist in diesem Jahr angesagt, sondern die edle Ausführung mit Glitzersteinen von Swarovski, Perlen und Edelmetall.

Creolen

Die großen Hoop-Ohrringe waren schon in den 1990er-Jahren ein großer Schmucktrend, in diesem Jahr sind viele Modelle auffallend verziert, ob mit kleinen Strasssteinen überzogen oder mit Anhängern in verschiedenen Formen aufgepeppt. Für den kommenden Herbst/Winter tragen wir Creolen bevorzugt mit kleinen Charms.

Wer es lieber ganz schlicht bevorzugt, wird auch fündig werden. Denn Creolen ohne Schnickschnack gehören schon zu den Schmuckklassikern.

Tassel-Hänger

Das Wort „Tassel“ kommt aus dem Englischen und bedeutet „Quaste“ bzw. „Troddel“. Diese Quasten kennen wir schon von den Tassel-Loafern, flache Slipper mit Quastenverzierung auf dem Schuhblatt.

Nun verbreiten die Tassel gute Laune und Hippie-Charme an den Ohren, mit ihnen als Mode-Accessoire wird ein Sommer-Outfit noch verspielter und jugendlicher. Die Quasten gibt es in unifarben oder bunt aus Stoff und aus kleinen Perlen zusammengefädelt.

Statement-Ohrringe

Großer üppiger Ohrschmuck, der nicht zu übersehen ist, verziert mit Strass, ultralangem Gehänge oder mit anderen ausladenden Schmuckelementen ist einer der großen Schmucktrends des Jahres.

Statement-Ohrringe passen gut zu Modelooks im Ethno-Style.

Perlen

Perlen gehören zu den Schmuckklassikern, doch für die Frühjahr- und Sommersaison 2018 haben die Designer sie neu interpretiert: Perlenketten werden in mehreren Lagen als Halsketten getragen, kombiniert mit auffallendem Statement-Schmuck und anderen Kettenanhängern.

Für die Liebhaberinnen des klassischen Perlenschmucks gibt es als Kontrast die schlichte Variante mit nur einer Perlenkette als Halsschmuck.

Grobe Panzerketten

Wuchtige Gliederketten aus Gold und Silber werden zum DEM Schmucktrend für den kommenden Herbst und Winter 2018/19. Als Halsketten, Ohrringe und Armbänder werden sie gerne mit eleganten Outfits getragen. Wer es nicht so wuchtig will, kombiniert feine Gliederketten im angesagten Layering-Look mit anderen Schmuckstücken.

Armbanduhrentrends 2018

Der puristische Stil

Schlichtes Design, hochwertig verarbeitet: Die puristische Armbanduhr besticht durch klassische Uhrformen, hellem Ziffernblatt und schlichtem Armband aus Leder oder Metall. Durch ihren reduzierten Look passt sie vor allem zu cleanen modernen Business-Outfits.

Der elegante Stil

Die elegante Armbanduhr bringt im Gegensatz zur puristischen mit glänzendem Ziffernblatt und zierlichem Metallarmband schon mehr Glamour ins Spiel. In der Formgebung bleibt sie allerdings klassisch und zurückhaltend. Eine Uhr für jeden Look, auch für vornehme abendliche Aktivitäten wie Theaterbesuche.

Der sportliche Stil

Diese praktische Uhr macht alles mit: lange Wandertouren, Tennisspielen, Fahrradfahren oder Joggen, um nur ein paar Sportarten zu nennen.

Die sportliche Armbanduhr zeigt sich in diesem Jahr mit weichem Silikonarmband, hochauflösendem Farbdisplay und vielseitigen Sensoren und Funktionen wie u. a. WLAN, GPS-Sensor, Höhenmesser, Lichtsensor, Live-Tracking, Aktivitätsprofile oder Wetterinformationen.

Wasserdicht für Sportarten wie Schwimmen oder Surfen ist sie natürlich auch.

Der außergewöhnliche Stil

Extravagantes Design wird in diesem Jahr mit farbigem oder kristallbesetztem Ziffernblatt, breitem Silikonarmband oder Strass verziertem Gehäuse umgesetzt. Wer diesen Stil bevorzugt, kann dazu ebenfalls bunten auffälligen Schmuck tragen oder die Uhr ganz allein in Szene setzen.

(Bildquelle Artikelanfang: Bild Schmuck: © SunilChavan /Pixabay.com, Bild Armbanduhr: © Free-Photos /Pixabay.com)