Die Modetrends für Frühjahr/Sommer 2018: Streifen, Jeans allover und starke Farben
Foto: © Andrey Kiselev /Fotolia.com

Werbung*

Das Wetter spielt schon mit, bei lauten Temperaturen können wir nun hoffentlich endgültig die dicken Winterjacken, Stiefel und Wollpullis ganz hinten in den Schrank verfrachten und unsere Frühjahrs- und Sommerkleider nach vorne holen.

Was sollen in diesem Frühjahr und Sommer unsere Lieblingsmodelle werden? Die Trends versprechen mal wieder viel Abwechslung.

Trend Nr. 1: Streifen

Streifenmuster, mal breit, mal schmal, mal längs, mal quer, sind auch in diesem Jahr einer der großen Trends. Besonders cool wirken sie im Komplett-Look. Schon in den vergangenen Jahren gehörten Streifen zu den Modehighlights, es sieht so aus, als würden sie sich allmählich zum Dauerbrenner in der Modewelt entwickeln.

Trend Nr. 2: Transparenz

Transparente Oberteile, Kleider, Röcke und Mäntel, kombiniert mit blickdichten Textilien oder im Lagenlook waren auf den Laufstegen der internationalen Designer ein großes Thema. Ob es auch für den Alltag einsetzbar ist, mal sehen.

Ein transparentes Kleid mit auffallender Lingerie darunter, wohl eher nicht. Ein transparentes Shirt mit blickdichtem Top darunter dürfte man häufiger als gängige Interpretation des Modetrends antreffen.

Trend Nr. 3: Leuchtende Farben

Zu den Farbtrends im Frühjahr und Sommer 2018 gehören kräftige Farbtöne wie Pink, Tomatenrot, knalliges Sonnengelb, leuchtendes Lila und Grün, am besten in Colourblocking mit einer weiteren lauten Farbe.

Lesen  Sommermäntel - Luftige Must-Haves für jeden Schrank

Einige der leuchtenden Farben, die in diesem Jahr angesagt sind, gehören zu den Pantone-Modefarben für das Frühjahr 2018.

Trend Nr. 4: Zarte Pastelltöne

Kein Trend ohne Gegentrend: Wer lieber softe helle Farben für den Sommer bevorzugt, auch sie gehören (erneut) zu den wichtigsten Modetrends. Babyblau, Violettrosa, Pistaziengrün und pastelliges Altrosa erinnern zudem an wohlschmeckendes Sorbeteis. So richtig trendy wird Pastell, wenn man es von Kopf bis Fuß trägt.

Trend Nr. 5: Fransen

Als wippendes Dekoelement an Jackensäumen, Kleidern und Oberteilen bringen Fransen Bewegung in die Mode und feminine Verspieltheit.

Trend Nr. 6: Trenchcoats

Der gute alte Trenchcoat, der eigentlich zu den Modeklassikern schlechthin gehört, kommt dieses Jahr in verschiedenen Neuinterpretationen auf die „Modebühne“. Ob mit assymmetrischem Saum, weichem Schalkragen oder mit bestickten Ärmeln und Säumen, mit diesen nicht stiltypischen Elementen erhält er einen regelrechten Frischekick.

Trend Nr. 7: Jeans allover

Jeans gehen immer, und in diesem Jahr am besten von Kopf bis Fuß. Also nicht nur Jeanshose oder Jeansjacke tragen, sondern am besten beides zusammen. Der moderne Denimlook 2018 zeigt sich in Form von dunkelblauen Jeanskleidern, Jeansanzügen, Jeansmänteln und Wide Leg Jeans.

Trend Nr. 8: Glanz und Glitzer

Glanz, Glitzer-Elemente und Pailletten mischen in diesem Frühjahr und Sommer die Alltagsmode auf: Aus einem klassischen Pencil Skirt oder Blazer wird aus Paillettenstoff schnell ein schimmernder Eye-Catcher, der natürlich auch für ein auffallendes Partyoutfit herhalten kann.

Lesen  Modetrend 2014: Patchwork

Fazit

Auch in diesem Jahr bleibt die Mode vielseitig und abwechslungsreich. Gerade was die Farben angeht, ist fast alles trendy, Schwarz-Weiß – auch wenn es hier nicht aufgeführt wurde – ist ebenfalls ein nicht unterzukriegender Trend.

Und wer von diesen acht Modestilen nicht angesprochen wird, kann einfach tragen, was sie möchte. 🙂

(Bildquelle Artikelanfang: © Andrey Kiselev #90274470/Fotolia.com)