Modetrend Streifen

Neben Punkten oder Polka-Dots (wie sie in der Modefachsprache auch genannt werden) sind im Frühjahr und Sommer auch Streifen trendy.

Streifenmuster strahlen eine geometrische Strenge aus (im Gegensatz zu anderen Prints), mit ihnen lassen sich auffallende Effekte an Kleidungsstücken setzen, indem die Streifen mal längs, quer oder schräg an dem jeweiligen Modell verarbeitet werden.

Streifen ein klassisches Marinelook-Muster

Besonders beliebt sind Streifenmuster in den klassischen Farben wie Schwarz-Weiß, Rot-Weiß und Dunkelblau-Weiß, eben die gängigen Farben des Marinelooks. Aber auch in anderen Zusammenstellungen erzielen sie eine sportliche, lässige und jugendliche Wirkung.

In Kombination mit Weiß finde ich sie aber immer noch am schönsten und frischesten in ihrer modischen Ausstrahlung. Ganz besonders cool sehen Streifen in der strengen Kombination Schwarz-Weiß aus.

Wer also weniger auf niedliche, brave Drucke wie Pünktchen und Blumen steht, kann sich wahrscheinlich sehr gut mit Streifenprints anfreunden. Ob nun schmal oder breit als Blockstreifen, ist dann wohl egal.

In dieser Saison können Streifen ganz wild gemixt oder allover getragen werden, Modemutige setzen auf Streifenshirt und Streifenhose, auf Streifenkleid oder Streifenanzug. Damit es nicht zu extrem wird, sollte man am besten in einer Farbfamilie bleiben.

Stylingtipps für Streifenmuster

Dennoch gefallen mir persönlich Streifen zusammen mit unifarbenen Teilen am besten. Streifenshirts, -tops und -blusen harmonieren sehr gut mit Jeans als lässigem Freizeitlook, aber auch mit einfarbigen Stoffhosen oder -röcken. Rockig kommen Streifen in Kombination mit Lederhosen oder -jacken daher.

Lesen  Aktueller Modetrend: XXL-Mäntel

Elegant und cool zugleich sehen Streifen auf schmalen Shiftkleidern aus. Und auch vorm Büro brauchen sich Streifen nicht zu verstecken. Wer hier auf klassische Farbkombinationen auf kleinen Pullis und Blusen setzt, findet in Streifenmustern eine junge Alternative zu einfarbigen Blusen und Shirts.

Streifenmuster können alle Frauen tragen: Wer ein paar Kilos zu viel mit sich rumträgt, sollte darauf achten, dass die Streifen längs verlaufen und nicht quer, sonst machen sie noch etwas breiter in der Optik. Und man sollte auf schmale Längstreifen achten. Breite Blockstreifen verbreitern ebenfalls.