Foto: © Diorgi /Fotolia.com

Auch wenn der Winter noch lange nicht vorbei ist und wir dicke Jacken und Mäntel für einige Wochen weiterhin tragen müssen (momentan ist es zwar recht mild, aber kalt wird es wieder ganz bestimmt), interessieren mich schon die Modetrends für Frühjahr/Sommer 2013.

Denn auf die Mode für die warme Jahreszeit freuen sich ja die meisten. Und es wird wieder bunt im nächsten Jahr – versprochen.

Die wichtigsten Modetrends für Frühjahr/Sommer 2013

Modetrend 1: Japanisches Flair
Die Designer haben sich Schnittdetails der japanischen Mode abgeschaut und in unseren westlichen Bekleidungsstil übertragen. So werden in der nächsten Modesaison Jäckchen mit kastig geschnittenen Ärmeln (Kimonoärmel) und breitem Gürtel modern. Am besten sehen diese mit eng geschnittenen Hosen und schmalen Röcken aus.

Modetrend 2: Patchwork
Kleidungsstücke aus unterschiedlichen größeren Stoffstücken kommen im Frühjahr und Sommer ebenfalls groß raus. Bin mal gespannt, wie dieser Haute-Couture-Trend in die Alltagsmode rübergebracht wird, ohne allzu schrecklich auszusehen.

Modetrend 3: Transparenz
Durchsichtige Blusen, Kleider und Tops werden im Frühjahr/Sommer 2013 ganz trendy über blickdichter Kleidung getragen. So muss man keine Angst haben, zu viel zu zeigen und kann transparente Oberteile und Kleider sogar für’s Büro anziehen.

Modetrend 4: Blockstreifen
Dicke breite Streifen vertikal oder quer sind ein weiterer auffallender Modetrend für die kommende Frühjahr- und Sommermode, am besten im Komplettlook. Viele Designer verwendeten für diesen Trend klassische Farbkombis wie Weiß  und Schwarz oder Weiß und Rot. Doch bitte aufpassen, dass man sich keine Knastkleidung zusammenstellt!

Lesen  Jeans: Neue Trends für Sommer 2013 und Tipps für den Jeans-Einkauf

Modetrend 5: Schachbrettmuster
Quadratische Karos in Schwarz und Weiß machen sich vor allem auf kniekurzen Kleidern im Sixties-Stil breit. Ebenfalls ein Trend für Modemutige. Wer auf einen Allover-Look verzichten will, kann kleines und großes Schachbrettkaro miteinander kombinieren oder ein Uni-Teil mit den quadratischen Karos tragen.

Die wichtigsten Farbtrends für Frühjahr/Sommer 2013

Farbtrend 1: Himmelblau
Kräftiges Himmelblau haben viele Designer in ihren Frühjahr- und Sommerkollektionen für das Jahr 2013 gezeigt. Am besten passen dazu Weiß und helles Grau.

Farbtrend 2: Metallic
Ganz was Extravagantes sind die Metallictöne nicht nur in Gold und Silber, sondern vor allem in Grün, Blau oder Pink für den nächsten Sommer. Diese wirklich auffallenden Kleidungsstücke sollten Sie immer mit einem zurückhaltenden Teil wie weißer Hose oder weißem Rock oder bei einem Glitzerrock mit schlichtem Top kombinieren.

Farbtrend 3: Kräftiges Grün
Kräftiges Grün in unterschiedlichen Nuancen wird eine der Modefarben für den Modesommer. Sieht gut im Komplettlook und auch in Kombination mit hellen und dunklen Farben aus.

Farbtrend 4: Schwarz-Weiß-Muster
Schwarz und Weiß sind ja eigentlich Farbklassiker, doch in der nächsten Saison kommen die zwei Farben in auffallenden Konstellationen wie Schachbrettmuster und Blockstreifen daher (siehe oben unter Modetrends 2013), aber auch in asymmetrischen Zusammensetzungen wie schwarze Hose plus schwarze ärmellose Weste, deren eine Hälfte weiß gehalten ist, oder weiße Sommerkleider mit schwarzen Einsätzen am Ausschnitt.

Lesen  Feminine Maxikleider: Ideal für den Sommer

Bin mal gespannt, wie diese Trends in der Alltagsmode ankommen. Soweit mal ein erster Überblick über die spannende Frühjahr- und Sommermode 2013. Weitere Beiträge dazu werde ich in den nächsten Wochen und Monaten veröffentlichen.

(Bildquelle Artikelanfang: #122453  © Diorgi /Fotolia.com)