Die wichtigsten Modetrends für Herbst/Winter 2012
Foto: © Gabi Moisa #1970069 /Fotolia.com


Der Sommer 2013 ist noch nicht da, da wurden auf der Berliner Fashion Week vor wenigen Tagen von den Designern schon die Trends für die kommende Herbst- und Wintermode 2013/14 präsentiert.

Einige der vorgestellten Trends haben mittlerweile schon beständigen Charakter, wie Fake Fur, Grobstrick oder Leder, andere Modeerscheinungen kommen und gehen in regelmäßigen Zeitabständen.

Was ist nun modisch angesagt im Herbst/Winter 2013/14?

Mäntel und Jacken:
Bei den Mänteln und Jacken wurden viele Oversize-Blazermäntel gezeigt mit großem Revers in uni und bunt gemustert. Eine weitere Jackenvariante waren Oversize-Mäntel in O-Form.

50er-Jahre-Kleider:
Weibliche Kleider mit weitem Rock und eng anliegend bis zur Taille sind ebenfalls ein Trend für den kommenden Winter.

Schößchen:
Feminine Schößchen an Oberteilen, Röcken und Kleidern werden auch im Herbst und Winter viel zu sehen sein.

Stofftrends Samt und Satin:
Viele Designer zeigten Komplettoutfits wie Hosenanzug oder Kleid in Samt, aber es geht auch dezenter mit Samtjäckchen. Das Gegenteil zum matten Samt bildet der glänzende Satin, der sowohl für Kleidung am Tag wie für den Abend eingesetzt wird.

Farbtrends Gold, Silber und Grau:
Die Winteroutfits wurden von den Metallic-Farben Gold und Silber sowie von der Nichtfarbe Grau bestimmt. Gold wird vor allem in üppigen Brokatstoffen eingesetzt, Silber in Stoffen, die an Science-Fiction erinnern.

Lesen  Modische Mädchen-Sneakers

Grau kommt in allen Schattierungen von Hell bis Dunkel und wird auch gern mit Schwarz kombiniert.

Darüber hinaus werden Pullis und Jacken aus Grobstrick, Fake Fur und Leder die Mode im Herbst und Winter bestimmen.

(Bild Artikelanfang: © Gabi Moisa #1970069 /Fotolia.com)