So überdauern Ihre Fußnägel den Strandurlaub
© ParoxDark /Pixabay.com

Jede Frau kennt es – noch vor dem Urlaub werden die Fußnägel optimal gestylt. Die Nägel sehen perfekt aus, können sich am Strand und in offenen Schuhen sehen lassen.

Doch nach wenigen Tagen am Strand sind erste Kratzer im Lack zu erkennen. Schließlich wirken die feinen Sandkörner wie Schleifpartikel, die den Nagellack Schicht für Schicht abtragen, einreißen lassen und porös machen.

Damit Sie in Ihrem Urlaub nicht immer wieder von neuen mit der Fußpflege beginnen müssen, sollen einige Tipps helfen, die Nägel optimal vorzubereiten. Hierbei helfen Ihnen die Produkte von 99nails besonders tatkräftig.

Die Vorbehandlung ist wichtig

Bevor Sie Nagellack auftragen, sollten die Nägel geschnitten und gefeilt werden. Schneiden Sie hierzu den Nagel gerade ab. Die Länge können Sie frei entscheiden. Jedoch sollten Sie bedenken, ob Sie oftmals geschlossene Schuhe tragen.

Ein zu langer Nagel kann im Schuh drücken, was zum Einreißen führen kann. Es empfiehlt sich den Nagel so zu kürzen, dass er gerade zwei Millimeter über das Nagelbett hervorsteht.

Weiterhin sollte die Nagelhaut eingeweicht und weggeschoben werden. Hierzu verwenden Sie ein Holzstäbchen. Diese lassen eine präzise Arbeit zu, verletzen den Nagel aber nicht.

Base Coat für sicheren Halt

Einfach den liebsten Nagellack auf die Nägel auftragen, kann zu einem unsauberen, schnell lösbaren Ergebnis führen. Sinnvoll ist es, die Nägel erst einmal gut zu reinigen. Hierzu nehmen Sie am besten ein kleines Wattebällchen zur Hand, welches mit Nagellackentferner getränkt wird.

Reiben Sie in kreisförmigen Linien über den Nagel einer jeden Fußzehe. Anschließend sollten alle Nägel vom restlichen Nagellackentferner befreit werden. So kann jeglicher Fettrückstand oder Schmutz entfernt werden.

Ein durchsichtiger Base Coat sollte nun aufgetragen werden. Dieser bildet die Basis für einen lang anhaltenden Nagellack. Zudem macht der den Nagel aufnahmefähiger für die folgende Lackierung. Den Base Coat sollten Sie in maximal zwei Schichten auftragen. Zu viele Schichten führen dazu, dass der Nagellack später schneller porös wird.

Nagellack auftragen

Ein besonders stabiler Nagellack ist UV-Lack. Dieser wird wie herkömmlicher Nagellack aufgetragen, jedoch nicht an der Luft ausgehärtet. Damit dieser Lack eine feste Schicht bildet, muss er unter einer UV-Lampe bestrahlt werden.

Die Strahlung vernetzt die einzelnen Moleküle des Lacks zu einer festen Verbindung. Sollten Sie keine UV-Lampe besitzen, kann aber auch ein herkömmlicher Nagellack genutzt werden. Diesen müssen Sie jedoch in mindestens zwei Schichten auftragen, um ein sauberes Erscheinungsbild zu erhalten.

Der Vorteil des UV-Lacks zeigt sich deutlich in seiner Stabilität. Er bildet eine feste Verbindung, die kaum durch kratzende Partikel, wie Meeressand, beschädigt wird.

Abrundende Behandlung

Nachdem der Lack getrocknet oder unter der UV-Lampe ausgehärtet ist, sollte der Nagel noch versiegelt werden. Hierzu wird ein Top Coat genutzt, welcher ebenso wie der Base Coat farblos sein sollte.

Durch das Auftragen wird der Nagel zusätzlich noch einmal vor Schmutz versiegelt. So wird er weniger angreifbar. Anschließend können Sie ein leichtes Fußpeeling durchführen. Abgestorbene Hautreste werden so von den Füßen abgetragen und machen Ihre Haut besonders weich.

Dies führt zu einem wundervollen, ebenmäßigen Hautbild, das sich sicherlich in jedem Urlaub sehen lassen kann.