Gelnägel im Studio oder Zuhause: Wo sind die Vorteile?

Tolle lange Nägel in einer leuchtenden Farbe oder French-Maniküre werden immer mehr zum Trend. Es sieht elegant aus. Aber was muss wissen, bevor man Gelnägel selber macht oder machen lässt?


Ein Kostencheck lohnt sich auf jeden Fall, der klärt, ob sich das Starterset für daheim lohnt. Nagelstudios sind natürlich teuer.


WERBUNG

Videokurs: Das perfekte Make-up für Anfängerinnen und Fortgeschrittene
Anhand von 11 Erklärvideos und eines Ebooks werden Ihnen alle Schritte für ein perfektes Make-Up gezeigt, von der perfekten Hautpflege bis zum richtigen Auftragen aller Make-Up-Produkte.

zum Videokurs * (nur 29,99 €)


Kann man Gelnägel auch selbst modellieren?

Ein eindeutiges „Ja“ ist die Antwort. Natürlich, kann man das! Es gibt eine Vielzahl an Beautymarken, die Starterpakete für Zuhause in ihrem Portfolio haben.

Damit kann jede von euch ihre Gelnägel selbst modellieren. Allerdings muss man dafür viel Zeit einplanen.

So funktioniert die Nagelmodellage mit Gel daheim

In der überwiegenden Zahl der Gelnägel-Startersets sind mehrere Gele und Werkzeuge beigelegt. Die wichtigsten Dinge, die man benötigt, sind:

  • Nagelfräser
  • Cleaner
  • Basecoat
  • Primer
  • Topcoat
  • UV-Farblack
  • UV-Lampe
  • Zelletten
  • Buffer
Lesen  Modelabels - Feminine Retromode von Lena Hoschek

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Feile zunächst mit dem Nagelfräser die Nägel so in Form, wie sie gerne modelliert werden sollen. Dann werden die Fingernägel mit den Cleaner und der Zellette entfettet.
Nun trägt man den Primer Nagel für Nagel einzeln auf und lässt diesen einziehen.

Als Nächstes folgt der Basecoat. Diesen trägt man vorsichtig auf den ganzen Nagel auf. Diese erste Gel-Schicht kann unter die UV-Lampe. Ihr Aushärten dauert nur 30 bis 60 Sekunden denk der LED-Lichter der neuen Lampen.

Nun kann die gewünschte Farbe ausgewählt und aufgetragen werden. Die Schwitzschicht, welche sich unter der UV-Lampe bildet, entfernt man nicht. Dadurch hält der Farblack sich besser.

Ist die Farbe schließlich aufgetragen, können die Fingernägel für 60 Sekunden in der Lampe erneut aushärten.

Es folgt der Topcoat. Dieser muss 60 Sekunden lang ausgehärtet werden. Jetzt wird die Schwitzschicht mithilfe des Cleaners und einer Zellette entfernt.Der Buffer benutzt man zur Korrektur von der Gelmodellage, wenn unter dem Nagel etwas stört.

Bei einer Gelmodellage sollte man beim Auftragen von Gelschichten nicht die Nagelhaut berühren.

Halten Gelnägel lange?

Wie lange Gelnägel halten, ist sehr unterschiedlich. Zumeist werden diese Nägel circa einmal im Monat aufgefüllt. Das hängt von einer Reihe an Faktoren ab. Beispielsweise wie gut das Gel aufgetragen ist. Das Wachstum deiner Nägel spielt dabei eine Rolle. Auch die Farbe des Gels ist einer der Faktoren.

Lesen  Welcher Slip passt zu welcher Kleidung oder welchem Anlass?

Vor- und Nachteile von Gelnägeln

Vorteile bei Gelnägeln:

  • Die einfache Modellage
  • Sie können ganz einfach daheim gemacht werden.
  • Kein unangenehmer Geruch wie Aceton

Nachteile bei Gelnägeln:

  • Beim Nachwachsen unschön
  • Gelnägel sind weniger stabil als Acrylnägel.
  • Der eigene Fingernagel wird durch das Abfeilen beschädigt.

Was kosten Gelnägel in Nagelstudios?

Kostencheck der Kunstnägel

In einem guten Nagelstudio kostet eine Erstmodellage von Gelnägeln zwischen 30 bis 70 Euro. Gelmodellagen sind um einiges teurer, als die Acrylmodellage.

Das spätere Auffüllen ist etwas günstiger und enthält zudem das Entfernen einer alten Modellage auf den Fingernägeln. Fingernägel werden erneut mit Gel bearbeitet, das unter einer Lampe ausgehärtet wird.

Fazit

Wer sich dauerhaft für Gelnägel entscheidet, muss einmal im Monat ins Nagelstudio und das kostet auf Dauer viel Geld. Die Anschaffung eines Nagelsets und eines elektrischen Nagelfräsers sowie einer Lampe zum Aushärten lohnt sich also auf jeden Fall für dich.

 

(Bildquelle Artikelanfang: © picjumbo_com /Pixabay.com)

 

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner