Feminine Maxikleider: Ideal für den Sommer

1
Feminine Maxikleider
Foto: © Peter Atkins /Fotolia.com

Werbung


Ein aktueller Modetrend, der sich nun auch schon ein paar Jahre im Sommer hält, sind luftige Maxikleider. Die knöchellangen, femininen Kleider haben ihren Ursprung in der Hippiezeit und bringen mit ihrem romantischem Look 70er-Jahre-Flair zurück in den Sommer.

Aber nicht nur leichte Sommerkleider fallen unter diese Kategorie, sondern auch lange Abendkleider.

Ideal für den Urlaub im Süden

Besonders für den Urlaub und die Freizeit sind diese Kleider geeignet, die in uni wie in bedruckten Mustern toll aussehen. Je nach Geschmack kann frau sich ihr persönliches Maxikleid zulegen.

Wer auf einfarbige, weniger verspielte Kleider steht, für den kommen wohl eher weiße schwingende Maxikleider (sehen sehr gut zu gebräunter Haut aus) infrage. „Blumige“ Frauentypen werden Maxikleider im Stufenschnitt und Flowerprint lieben.

Als Materialien werden fließende Stoffe wie Viskose-Georgette, zarte Baumwolle, leichte Seide oder auch bequeme weil dehnbare Jerseys für die langen Kleider verwendet.

Die meisten knöchellangen Kleider sind am Oberkörper figurbetont geschnitten und fallen zum Saum schwingend weit.

Styling von Maxikleidern

Ein langes Maxikleid spricht für sich, daher ist ein aufwändiges Styling gar nicht nötig, da das Kleid im Mittelpunkt des Looks steht. Doch mit den üblichen Accessoires wie Schuhe, Tasche und Jacke kann man dem Kleid eine elegante bis lässige Note geben.

Lesen  Die besten Outlets für Designermode in Deutschland: Hier shoppen Schnäppchenjäger am besten

Maxikleider lassen sich unterschiedlich stylen:

  • Lässig mit Flipflops oder Clogs für den Strand oder einen Stadtbummel
  • Elegant mit High Heels für den Abend, dazu noch ein kurzes Jäckchen oder Schultertuch, wenn es nach Sonnenuntergang etwas kühler wird
  • Wer ganz „hippielike“ mag, der bindet sich noch ein Tuch um den Kopf oder trägt einen großen Sommerhut.

(Bildquelle Artikelanfang: © Peter Atkins #56014514/Fotolia.com)