Athleisure-Modetrend: Die Jogginghose als neues Lieblingskleidungsstück

Die Jogginghose hat in den letzten Jahren einen modischen Aufstieg erfahren, wie es zuvor wahrscheinlich nur die Jeans erlebt hat.

Auch die vernichtende Aussage von Modepapst Karl Lagerfeld „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“ aus dem Jahr 2012 konnte an dieser Entwicklung nichts ändern.

Ihr Upgrade zum Athleisure-Trendkleidungsstück zeigen die Neuinterpretationen der Jogginghose aus Samt, Satin, Jersey oder klassischen Hosenstoffen, die die typischen Merkmale einer Jogginghose aufweisen: bequemer Schnitt, Seitentaschen und Dehnbund.

Mit reiner Sportswear haben diese Hosen nicht mehr viel zu tun, denn zu sportlichen Aktivitäten werden sie nicht mehr getragen, sondern im Alltag, im beruflichen Umfeld und sogar zu festlichen Anlässen. Das jeweilige Styling macht es möglich.

Wenn Sie sich selbst für Jogginghosen begeistern, finden Sie bei Wenz einen unterhaltsamen Jogginghosen-Guide zum Download. Darin enthalten: Stylingtipps, eine große Jogginghosen-Studie, durchgeführt von forsa, einen Jogginghosen-Knigge und einiges mehr.

Athleisure-Trend im Alltag

Dass der Trend Athleisure hauptsächlich in der Alltags- und Freizeitmode Anwendung findet, sagt schon die Bezeichnung selbst: Das Wort Athleisure setzt sich aus zwei englischen Begriffen zusammen: Athletic (sportlich) und Leisure (Freizeit).

Seinen Ursprung hat der Athleisure-Modetrend in der Streetwear und Hiphop-Szene. Schon in den 1990er-Jahren gehörte zum Hiphop-Standard-Look die Jogginghose dazu, vor allem die Adidas-Trackpants mit gerade geschnittenem Bein und drei Streifen an der Seitennaht. Man denke an die Stars, die diesen Look kultivierten, wie Gwen Stefani oder Christina Aguilera.

Gut 20 Jahre später ist der Athleisure-Trend zu einem sportiven Lifestyle geworden. Kaum ein anderer Mode-Trend hat in den vergangenen Jahren die Modewelt so überschwemmt wie diese moderne Sportswear, in deren Zentrum nicht nur Jogginghosen bzw. Trackingpants, sondern auch Oberteile wie Sweatshirts und Shirts, Sneaker und passende Accessoires stehen.

Doch bleiben wir bei der Jogginghose als dem Herzstück der alltagstauglichen Sportswear.

Die Jogginghose im sportiven Look für den Alltag

Wer die bequeme Hose auch im Alltag und in der Freizeit tragen möchte, ohne wie eine Couch-Potato auszusehen, sollte auf bestimmte Kombinationen und Accessoires verzichten, wie z. B.

  • auf Sportaccessoires wie Schweißbänder und Stulpen, die einen zurück in die 1980er-Jahre zurückkatapultieren.
  • Tragen Sie keine verschlissenen Teile, die Flecken oder Löcher haben. Bei Jeans sieht der Used- oder Destroyed-Look cool aus, bei Jogginghosen eher nicht.
  • Auch wenn der Look sportiv aussehen sollte, so verliert die Jogginghose mit Trainingsjacken und weiterer Sportkleidung ihren sportiven Chic und sieht nach geplantem Training in der Sporthalle aus.

Die folgenden Kombinationen mit Jogginghose geben dem Alltagsoutfit jede Menge Lässigkeit:

  • leger mit Cardigan, T-Shirt und Sneakers
  • jugendlich-feminin mit verspielter Rüschenbluse oder –tunika und Sneakers
  • rockig mit Lederjacke und nietenbesetzen Stiefeletten
  • frühlingshaft sportlich mit sportlicher Hemdbluse, Jeansjacke und Stiefeletten
  • gemütlich mit Oversize-Shirt und Slipons
  • sommerlich leicht mit Tanktop und flachen Sandalen

Besonders edel sieht eine Kombination mit Jogginghose aus, wenn sie in Ton in Ton wie z. B. in Oliv gehalten ist, ein Farbakzent durch andersfarbige Sneakers bringt die nötige Spannung in diesen Look.

Doch Jogginghosen bzw. Trackpants gehen auch im Büro und bei festlichen Veranstaltungen.

Jogginghosen im Beruf

Was vor wenigen Jahren noch nicht möglich war, findet heute Akzeptanz, Jogginghosen im Büro. Selbstverständlich sollten Sie für diesen Anlass keine gewöhnliche Jogginghose aus Sweatshirtstoff tragen, sondern eine hochwertige Stoffhose im Trackpants-Stil.

Die richtigen Kombipartner für die Jogginghose im Job sind:

  • klassischer Blazer aus hochwertigem Stoff, wie Wolltuch, Baumwolle oder Satin
  • Mantel oder Trenchcoat
  • schicke Blusen aus fließenden Stoffen wie Seide oder Viskose
  • geschlossene Schuhe mit Absatz und aus Leder wie Pumps, Loafer mit Absatz, Ankle-Boots oder Stiefeletten
  • dezenter Schmuck und klassische hochwertige Handtaschen
  • Wählen Sie als Hosenfarbe einen dunklen Ton wie Schwarz, Anthrazit oder Dunkelblau, da diese seriöser wirken als helle oder leuchtende Farben.

Jogginghosen zu feierlichen Anlässen

Eine Jogginghose für eine Hochzeits- oder Geburtstagsfeier? Warum nicht? Für einen solchen Anlass sollten Sie eine Hose aus einem festlichen edlen Material tragen, wie Seide, Satin oder Samt.

Zierliche Highheels, hochwertiger Schmuck und ein edles Seidentop runden den vornehmen Look ab.

Die idealen Kombipartner für die Jogginghose zu feierlichen Anlässen sind:

  • auffallender Schmuck
  • Clutch oder kleine Handtasche
  • Seidenbluse oder Seidentop, Paillettentop
  • Paillettenblazer
  • High Heels oder zierliche Sandaletten mit hohen Absätzen, flache Mules
  • festliches Make-up
  • Für eine Festivität kann die Trackpants oder Jogginghose in einer hellen oder kräftigen Farbe gewählt werden. Vor allem bei freudigen Anlässen sollten Sie mit Ihrem Outfit Farbe ins Spiel bringen.

Fazit

Vom schlabbrigen Kleidungsstück für den Sport bis zum Statement-Piece aus unterschiedlichen Materialien und Designs – die Jogginghose hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Wenn es nach den internationalen Modeschöpfern geht, wird sie auch in den kommenden Jahren eine wesentliche Rolle in der Sportswear und Alltagsmode spielen.

Seien wir gespannt, welche Überraschungen und Interpretationen mit der Jogginghose noch möglich sind.

(Bildquelle Artikelanfang: © Godisable Jacob /Pexels.com)