Ohne Sneakers geht nichts -#teamsneakers
Foto: © Halfpoint /Fotolia.com

Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade von Blogfoster mit dem Titel „Sneakers – langweiliger Sportschuh oder hippes Mode-Accessoire?teil.

Sneakers … das Wort ist noch recht jung. Wenn ich mich an meine Schulzeit erinnere, nannten wir unsere damaligen Sneakers „Turnschuhe“ und so sahen sie irgendwie auch aus.

Sie waren meistens weiß, hatten die typische dicke Sportschuh-Sohle und das war es auch schon. Schicke Details wie die hippen Sneakers heutzutage vorweisen, waren undenkbar. Doch geliebt haben wir die Sneaker-Vorläufer trotzdem, obwohl sie keinen guten Ruf hatten und als Schweißfuß-Verursacher verschrien waren.

Das ist lange her.

Mittlerweile ist diese Liebe noch inniger und deutlich modischer geworden. Wer in Schuhen mit Absätzen nicht gut laufen kann, so wie ich, der wird  mit der Zeit einige Sneakers anhäufen, ohne sie geht für mich jedenfalls gar nichts. Und sie passen nicht nur zur Jeans oder Jogginghose. Dazu am Ende des Artikels mehr.

Sport-Sneakers versus Fashion-Sneakers