Wohin entwickelt sich die Mode von heute?
Foto: © Viorel Sima /Fotolia.com

In der Modewelt werden nicht nur absolut neue Kleidungsstücke geschaffen, auch wenn Designer selbstredend ihr Bestes geben, einzigartiges zu kreieren.

Doch es gibt auch immer wieder Dauerbrenner, die nie aus der Mode geraten. Dazu zählt beispielsweise die klassische Bluse, die bis auf Detailabwandlungen zu jeder Zeit beliebt war.

Und dann gibt es noch solche Kleidungsstücke, die von Zeit zu Zeit ein Revival erleben.

Neue Trends kommen und gehen

Bestes Beispiel hierfür dürfte die Leggings sein. Nach den 1990er Jahren wurde es still um sie, doch ab 2010 kam sie zurück in die Läden. Dieses Mal allerdings mit eleganter Spitze besetzt oder im Jeans-Look als „Jeggings“.

Auch die Bademode macht um dieses Phänomen keinen Bogen. Der klassische Badeanzug wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts immer beliebter. Etwas später setzte dann die Ära der Bikinis ein. In den letzten Jahren waren es dann zunehmend die Mono- und Tankinis, welche die Strände und Freibäder bevölkerten. Auch Badeanzüge gab es zu jeder Zeit, allerdings wurde es temporär ruhiger um sie.

Allmählich geht der Trend allerdings wieder vermehrt in Richtung des Badeanzugs. Neue Designs und Formen tun ihr übriges und sorgen dafür, dass der Badeanzug ganz und gar nicht altmodisch wirkt. Im Gegenteil: Pfiffige Variationen bringen jede weibliche Figur optimal zur Geltung und laufen weitaus knapperen Bademoden den Rang ab.

Lesen  Feminine Maxikleider: Ideal für den Sommer

Wer neue Badeanzüge für den Sommer sucht, wird bei Alba Moda fündig. Von den verschiedensten Formen und Farben dürfte hier für jeden Geschmack etwas dabei sein. Die Spannweite der aktuellen Modelle ist derzeit dermaßen groß, dass man sowohl dezente Badeanzüge findet als auch solche, die sowohl von Schnitt als auch von ihrer Farbgebung unübersehbar sind.

Was uns in Zukunft erwartet, darüber scheiden und streiten sich die Geister. Als Faustregel hat sich aber die letzten Jahrzehnte lang bewährt, dass viele Trends irgendwann einmal wiederkehren. Der Badeanzug hat jedenfalls bewiesen, dass er eigentlich zu jeder Zeit tragbar ist. Letztendlich entscheidet schließlich auch die Kombination und der eigene Geschmack, was gut aussieht und was nicht.

(Bildquelle Artikelanfang: © Viorel Sima #61847113/Fotolia.com)