Modebewusstsein von Männern hat sich stark entwickelt

0
Modebewusstsein von Männern hat sich stark entwickeltelt
Foto: © Spencer Davis /Unsplash.com

Lange Zeit wurde Mode nur mit dem weiblichen Geschlecht in Verbindung gebracht und die Laufstege der großen Marken haben ausschließlich Frauen präsentiert.

In den vergangenen Jahren hat sich das jedoch drastisch verändert und Männer haben angefangen immer mehr auf Mode zu achten und ein regelrechtes Interesse dafür entwickelt.

Wie es zu dieser Kehrtwende gekommen ist und warum Männer heute genauso modebewusst sind wie Frauen, haben wir untersucht!

Außerdem haben wir uns die aktuellen Modetrends der Männerwelt angesehen und verraten, was derzeit in jeder Herrengarderobe zu finden sein sollte.

Praktisch und günstig war gestern

Bisher hat man angenommen, dass es Männern bei der Auswahl von Kleidung vor allem auf zwei Faktoren ankommt, nämlich dass diese praktisch und auch günstig ist.

Lange Zeit ist das auch der Fall gewesen und Hosen, Pullis und Schuhe wurden so lange getragen, bis sie wirklich nicht mehr zu retten waren.

Seitdem jedoch große Modedesigner damit anfingen, auch ihre männlichen Models schick und gepflegt über den Laufsteg zu senden, hat sich vor allem in Großstädten eine Gegenbewegung gezeigt, die zahlreiche Männer auf die Bedeutung ihres Äußeren aufmerksam gemacht hat.

Es gibt immer mehr Designerketten, die sich auf Männermode fokussieren. Dazu gehören Marken wie Stone Island und Carhatt, die besonders gefragt sind.

Lesen  Plus Size Modetrends für den Sommer 2019

Unsere Recherche hat jedoch ergeben, dass ein Faktor bei der Kleidungsauswahl Männern noch immer sehr wichtig ist, und das ist, dass die Kleidung bequem ist und eine gute Passform hat. Es darf heutzutage also weiterhin praktisch, aber gleichzeitig modisch im Trend sein!

Diese Modetrends regieren derzeit die Männerwelt

Die Eigenschaft der Bequemlichkeit spiegelt sich ganz klar in den derzeitigen Modetrends für Männer wider. Besonders angesagt ist der sogenannte Casual-Look, der sowohl lässig als auch elegant getragen werden kann.

Dieser Look wird besonders gerne durch bequem sitzende Chinohosen oder Stretch-Jeans umgesetzt. Auch die altbewährten weißen Frotteesocken sind wieder voll im Trend, wenn diese lässig mit Sneakern, einer Jeans und einem coolen Shirt kombiniert werden.

Neben dem lässigen Freizeitlook schlägt sich gleichzeitig aber auch der altbekannte Gentleman-Look wieder durch. Elegant und mit Klasse zeigen sich viele Männer nicht nur im Büro, sondern auch im Alltag mit glatt gebügelten Hemden und schicken Schuhen.

Selbst die Krawatte ist längst nicht mehr nur auf Geschäftstreffen oder bei besonderen Anlässen zu finden, sondern wird gerne als modisches Accessoire auch in der Freizeit getragen.

Der Wunsch nach Individualität

Es sind also längst nicht mehr nur die Damen, die die Modewelt beeinflussen und für die neuesten Trends sorgen. Die Herren wünschen sich ebenso, einen individuellen Auftritt in der Welt hinlegen zu können und sich modisch auszudrücken und abzusetzen.

Lesen  Modetrend 2014: Flache Schuhe (Flats)

Heutzutage ist es allerdings gar nicht mehr so einfach, individuell auftreten zu können, zumindest nicht anhand des Outfits. Unabhängig davon, ob man seinen eigenen Casual-Look kreiert oder sich mit bunten, schrillen Outfits von der Menge abhebt, am Ende wird man in der Modewelt einer Gruppe zugeordnet.

Wer sich ausgefallen und auffällig kleidet, wird häufig als sogenannter Paradiesvogel abgestempelt.

Dennoch ist es sehr beliebt, anhand der eigens gewählten Kleidung seine Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch Männer sich heute intensiv mit ihren Outfits beschäftigen und sich jeden Morgen Zeit für die Auswahl von Kleidung und Accessoires nehmen.

Die Kleidung sagt heute doch tatsächlich sehr viel über einen Menschen aus, ebenso wie die Pflege. Aus diesen Gründen geht der Trend sowohl in der Modewelt der Männer als auch der Frauen klar in Richtung Eleganz.

Schon jetzt ergänzen sich Herren- und Damenmode extrem, doch in Zukunft werden beide Seiten sicherlich weiter voneinander lernen und sich stark weiterentwickeln und ausprägen.