Leo, Tiger & Co: Styling-Tipps für den Animal Look

Animal Prints wie Leopard, Tiger, Zebra, Giraffe oder Schlange sind schon Dauerbrenner in unseren Kleiderschränken.

Die Muster machen auch viel her und wirken richtig gestylt mal elegant, mal sexy und auffallend.

Doch wie immer kann man auch bei den Animal Prints einiges falsch machen. Zu viel von den Wildtiermustern am Körper sieht einfach schrill und billig aus.

Weniger ist mehr beim Animal Look

Wenn Sie gern Animal Prints tragen, dann sollten Sie darauf achten, nur ein Teil mit diesem auffallenden Muster zu tragen und nicht in den Allover-Look zu verfallen. Die anderen Kleidungsstücke, Frisur, Make-up und Accessoires sollten schlicht und zurückhaltend sein, um den Animal Print richtig und elegant zur Geltung zu bringen.

Schwarz und Dunkelbraun passen als dezente Farben sehr gut zu Leo und Co. Ein Blazer oder eine Hose in Animalprint wirkt am besten, wenn Schuhe, Bluse, Jacke, Hose oder Rock in einer dieser schlichten Farben gehalten sind. Ebenfalls trendy und elegant kommt der Look daher, wenn die unifarbenen Teile aus zarten, fließenden Stoffen wie Seide, Georgette oder Chiffon sind.

Schmuck sollte ebenfalls zurückhaltend und hochwertig sein, wie Goldschmuck zu Leo, Tiger und Schlange oder Silberschmuck zu Zebra.

Schon etwas wilder kommt Animal Print in Kombination mit Jeans oder Leder daher. Hier sollte man aufpassen, dass es nicht zu übertrieben oder ordinär aussieht.

Lesen  Der Herbsttyp und seine Farben

Wenn die Lederhose mit Leoprintjacke sowie mit Rolli und klassischen Schuhen wie Pumps oder Stiefeletten getragen wird, wirkt der Look noch sehr trendy und rockig. Aber auch Jeans mit weißer Bluse und Animal-Print-Jacke können auch jung und fetzig aussehen, wenn die Jeans im dezenten Dunkelblau ohne Löcher gewählt wird.

Sogar Rot oder Lila passen vor allem in Kombination mit Leoprint zu diesem Look und setzen warme Farbtupfer. Beispielsweise kann man zur Leohose oder zum Leokleid einen roten Blazer tragen oder unter einer Leojacke ein lilafarbenes Shirt.

Ein Kleid im Animal Look sollte ebenfalls mit hochwertigen und schlichten Accessoires wie einfarbigen Schuhen und Jacke und unifarbiger Tasche kombiniert werden.

Weniger Mustermutige können auch einfach nur ein Accessoire wie eine Tasche, Schuhe oder einen Schal in Animal Print für ihr Modestyling verwenden. Damit setzt man kleine auffallende Akzente.

Animal Print auch für Frauen im reiferen Alter

Nicht nur ganz junge Frauen können den Animal Look tragen, auch für Frauen über 50 oder 60 ist das wilde Muster geeignet. Hier ist es wichtig, Wert auf eine hohe Qualität der Kleidungsstücke zu legen und auf einen perfekten Sitz der Schnitte zu achten.

Ein wildes Styling, das bei jungen Frauen noch trendy und lässig rüberkommt, sieht bei Frauen im reiferen Alter doch eher billig und schrill aus.

Lesen  Luxusschmuck online bei Juwelier von Hofen kaufen

Die wichtigsten Styling-Tipps für einen gelungenen Animal Look:

  • Nur ein Kleidungsstück in Animal Print tragen.
  • Nie verschiedene Animal Prints miteinander kombinieren.
  • Mit dezenten einfarbigen Kleidungsstücken und schlichten Accessoires kombinieren.
  • Auf hochwertige Qualität und gut sitzende Schnitte achten.
  • Auf allzu auffallende Schnittdetails des Animal-Print-Kleidungsstückes verzichten wie Volants oder Rüschen.
  • Auf ein tiefes Dekolleté verzichten.
  • Grelle kalte Farben wie Pink oder Neontöne in Kombination mit Animal Print vermeiden.
  • Keinen billig aussehenden Modeschmuck dazu tragen.