Gut aussehen ist einfach: die besten Tricks für Mode-Muffel

0
Gut aussehen ist einfach: die besten Tricks für Mode-Muffel

Viele, vor allem Männer, sind echte Mode-Muffel. Am liebsten im Trainingsanzug aus dem Haus gehen oder einfach den Jeans-und-T-Shirt-Look wählen.

Aber das muss nicht sein. Denn schon ein einfaches Outfit aus den richtigen Basics sieht im Handumdrehen besser und eleganter aus. Dabei gibt es ein paar Tricks, die man beachten kann – und schon bemerkt niemand mehr die morgendliche Qual vor dem Kleiderschrank.

Die richtigen Basics im Schrank haben

Wer keine Lust auf Mode hat, der kann sich gekonnt anziehen, auch ohne die Mode-Welt zu verfolgen. Männer haben Glück, denn die Herren-Mode ändert sich viel langsamer als die Damenmode. Ein modernes Outfit für Männer ist deswegen gar nicht schwer zusammenzustellen.

Grundlage für ein gelungenes Outfit für Herren ist ein Kleiderschrank, der die richtigen Basics beinhaltet. Hier kann man getrost behaupten: Weniger ist mehr. Und die gute Nachricht für alle Mode-Muffel ist: das wichtigste Basic im Kleiderschrank ist…

Das weiße T-Shirt mit rundem Kragen

Tatsächlich ist ein solches weißes T-Shirt so vielseitig einsetzbar, dass es zu jedem Outfit gut aussieht. Wer morgens einfach nicht weiter weiß, der kann einfach ein weißes T-Shirt anziehen und sieht immer gut aus.

T-Shirts gibt es meistens mit zwei Ausschnitt-Varianten. Einmal das T-Shirt mit rundem Ausschnitt und einmal mit V-Ausschnitt. Der V-Ausschnitt sieht ein bisschen moderner aus und sorgt für einen kleinen Hingucker – aber sollte nur von jenen getragen werden, die einen trainierten Oberkörper haben. Der Ausschnitt Kragen sieht immer gut aus – egal welche Form der Oberkörper hat.

Lesen  Sommer-Farbberatung für den Frühlingstypen

Ein weißes Hemd

Auch wer nicht gern Hemden trägt, der sollte trotzdem immer wenigstens ein weißes Hemd im Kleiderschrank haben. Denn ganz gleich welcher Anlass, ein weißes Hemd ist absolut nie verkehrt. Egal was, das weiße Hemd funktioniert immer und man ist sofort gut angezogen.

Hemdhalter für einen ordentlichen Auftritt

Wer als Mann nicht gerade Idealmaße hat, sondern vielleicht ein bisschen breiter oder ein bisschen schmaler gebaut ist, hat das Problem, dass das Hemd nicht immer ordentlich in der Hose bleiben will. Das Hemd nicht in die Hose zu stecken wäre aber einer der größten Fashion-Faux-Pas, die ein Mann begehen kann.

Die Lösung: Hemdhalter! Hemdhalter funktionieren so ähnlich wie Hosenträger – nur andersherum. Man befestigt an jedem Oberschenkel ein Band und hat einen Clip, den man am Hemd befestigt. Der hält das Hemd an Ort und Stelle.

Die blaue Jeans

Sie darf in keinem Kleiderschrank fehlen: Die Jeans. Die Arbeiterkleidung aus Amerika hat die Welt erobert. Sie ist robust und sieht gut aus.

Damit man aber immer gut gekleidet ist, sollte man immer eine ordentliche Jeans im Schrank haben. Eine Jeans, die nicht verwaschen ist und auch keine Löcher hat. Die Jeans kann man zu jedem Look passend kombinieren – egal ob T-Shirt oder Hemd.

Lesen  Welcher Slip passt zu welcher Kleidung oder welchem Anlass?

Chinos statt kurze Hosen

Ein Mann, der etwas auf sich hält, trägt nur in seiner Freizeit kurze Hosen – und dann auch nur dort, wo es passt. Also nicht im Café, der Kneipe oder im Biergarten. Selbst die größte Hitze sollte kein Grund sein, Bein zu zeigen.

Aber anstatt in einer langen Jeans zu kochen, gibt es eine bessere Lösung: Die Chino-Hose. Besonders die Sommer-Modelle sind so leicht, dass man keinen Grund für eine kurze Hose hat.

Wer am Arbeitsplatz nicht mit einer Jeans auftauchen kann, der kann auch auf die bequemen Chinos zurückgreifen, die seriös genug aussehen ohne unbequem wie eine Anzughose zu sein.

(Bildquelle Artikelanfang: © whitesession/Pixabay.com)