Modetrend: Zarte Spitze

Spitze, Spitze, Spitze, dieser Trend war schon im vergangenen Jahr angesagt und ist auch in der kommenden Frühjahr- und Sommermode ein Hit.

Zarte Spitze wird nicht nur für Oberteile wie Blusen oder Tops verwendet, sondern vor allem für Kleider, Röcke und auch Jacken. Dabei ist der Spitzenstoff mal unterlegt, damit man sich nicht allzu entblößt fühlt, mal ist er auch ungefüttert (vor allem an Oberteilen), sodass man darunter ein Top oder einen schicken BH tragen sollte.


WERBUNG

Videokurs: So schminken Sie Schlupflider einfach und effizient
Keine Lust mehr auf Schlupflider? In 9 Videos wird Ihnen anhand von Profi-Techniken gezeigt, wie Sie Ihre Schlupflider erfolgreich kaschieren.

zum Videokurs * (nur 29,99 €)


Besonders Spitze in hellen pastelligen Tönen ist in diesem Modesommer zu sehen, was besonders edel und zart aussieht.

Modestyling mit Spitze

Wer sich für ein Spitzenkleid oder einen Spitzenrock entscheidet, sollte auch auf das Modestyling achten, denn Spitze wirkt am besten ohne viel Schnickschnack wie Schmuck, Tüchern oder sonstigen Accessoires.

Zu hellen Spitzenkleidern und -röcken sehen leichte hautfarbene Nylons sehr gut aus, dazu schicke Pumps in der gleichen oder ähnlichen Farbe wie Kleid oder Rock. Dazu noch ein knappes tailliertes Jäckchen und eine modische Tasche und der Look ist perfekt.

Aber auch schwarze bzw. dunkle Spitze sieht bei Oberteilen immer gut aus, denn durch das durchbrochene Gewebe schimmert verführerisch die Haut und macht eine Frau absolut sexy.

Lesen  Damen-Schuhmode für Frühjahr und Sommer 2014

Viele der Spitzenmodelle bestehen aus Polyester oder aus einem Gemisch aus Kunst- und Naturfaser, was das Kleidungsstück recht pflegeleicht macht.

4 Gedanken zu „Modetrend: Zarte Spitze“

  1. Pingback: Modemarke KIOMI - Modern und zeitlos zugleich
  2. Da hast du Recht: Spitze ist absolut in! Aber hautfarbene Nylons gehen leider absolut gaaaar nicht und zwar zu gar nichts!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner