Aktuelle Modetrends

Brautmoden: Diese Trends sind jetzt besonders angesagt

Brautmoden: Diese Trends sind jetzt besonders angesagt

Grundsätzlich wird die Brautmode eher als klassischer Bereich der Modewelt angesehen. Dies bedeutet jedoch keinesfalls, dass es nicht auch in diesem immer wieder neue Trends gibt.

Dennoch: Bräuten sollte es grundsätzlich gleichgültig sein, welche Teile ihres Looks nun als in oder out gelten – schließlich geht es bei der eigenen Hochzeit einzig und allein um den Geschmack des Brautpaares. Allerdings sorgen die aktuellen Brautmoden-Trends oft für wertvolle Inspiration und neue Ideen. Diese lassen sich dann im individuellen Stil umsetzen.

In welchen Kleidern und mit welchen Accessoires die Bräute in diesem Jahr besonders gerne vor den Traualtar treten, zeigt daher der folgende Artikel.

Bitte mit Farbe!

Es gibt keine allgemeingültige Regel, dass Bräute ausschließlich in Weiß ihr Ja-Wort geben dürfen. Das wusste bereits die unangefochtene Mode-Ikone Audrey Hepburn – diese setzte schon im Jahr 1969 bei ihrer Hochzeit auf ein Kleid in Pink.

Mut zur Farbe ist auch in diesem Jahr gefragt. Dies gilt nicht nur für die angesagten Hochzeitskleider, sondern darüber hinaus auch für die Dekoration. Natürlich entscheiden sich immer noch viele Bräute gerne für dezente Boho-Nuancen in Nude oder Beige, mittlerweile trauen sich stetig mehr Frauen tiefer in die Farbkiste zu greifen, um damit ihre Persönlichkeit gekonnt zu unterstreichen.

Unabhängig davon, ob es sich um Gute-Laune-Lila, verträumtes Blau oder ein herbstliches Dunkelgrün handelt – 2023 ist vor dem Traualtar farblich definitiv alles erlaubt, was gefällt. Diejenigen, die sich für ein farbiges Hochzeitskleid entscheiden, können dafür zum Beispiel den Dresscode für ihre Gäste auf Schwarz und Weiß eingrenzen. So sticht das Brautpaar dennoch aus der Masse hervor.

Schleier: Aufwendige Stickdetails

Im Trend liegt definitiv die Individualität. Dies zeigt sich nicht nur bei den trendigen Brautkleidern dieses Jahres, sondern auch bei dem Kopfschmuck stilbewusster Bräute.

Diese besticken ihren Schleier nun ganz individuell, ob mit dem Datum der Hochzeit, den Namen des Brautpaares, einem Zitat oder sogar einem Songtext. Das Wichtigste ist, dass die Stickerei dem Paar etwas bedeutet und sich somit als absolut einzigartig zeigt.

Die Trendfrisuren für Bräute

Angesagt sind in diesem Jahr nicht nur Schleier, die individuell gestaltet sind. Statement-Pieces spielen auch auf den modebewussten Haarschöpfen eine wichtige Rolle. Angefangen von Schleifen über Hüte, Kämme, Spangen, Haarreife und Diademe sind hier allerlei Accessoires vertreten.

Die echten Fashionistas setzen besonders gerne auf Haarreifen, die sehr breit und mit Perlen verziert sind. Auch Tiaras, welche mit Blüten verziert sind, sind absolute It-Pieces.

Klein, aber oho: Der Brautstrauß

Eine Hochzeit ist in der Regel mit nicht zu vernachlässigenden Kosten verbunden. Auf ein riesiges Blumenbouquet verzichten daher mittlerweile immer mehr Brautpaare. Die Braut wird stattdessen mit einem simplen, kleinen Strauß ausgestattet, der in jedem Fall als „klein, aber oho“ bezeichnet werden kann. Diese Brautsträuße zeigen sich nicht nur als wesentlich günstiger, sondern auch als praktischer – trotzdem sind sie ein echter Hingucker.

Dieser Trend passt einfach zu jedem Stil, jedem Motto und jeder Saison. Diejenigen, die eine klassische Variante bevorzugen, können sich für ein schlichtes Bouquet entscheiden, welches aus einzelnen Lilien gestaltet wird. Verträumte Brautsträuße setzen vor allem auf Schleierkraut.

(Bildquelle Artikelanfang: © ridofranz/Depositphotos.com)

Schreibe einen Kommentar

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner