Fashion-News

Eine 80er-Jahre-Motto-Party geplant? Feiern Sie mit dem richtigen Outfit und Ambiente

Eine 80er-Jahre-Motto-Party geplant? Feiern Sie mit dem richtigen Outfit und Ambiente

Die 1980er-Jahre sind heutzutage beliebter als je zuvor. Die schrägen Modetrends, Frisuren und Stylings sowie die Musik der damaligen Zeit gewinnen immer mehr Fans. Wer nochmal in schönen Erinnerungen schwelgen will, kann sich mit der Veranstaltung einer 80er-Jahre-Motto-Party so richtig austoben.

Bei einer solchen Party steht vor allem das 80er Jahre Outfit im Mittelpunkt. Doch was war in den 80er-Jahren in Mode?

Passende Outfits für die 80er-Jahre-Motto-Party

Bei den Frauen waren in den 80er-Jahren hautenge Leggings in Knallfarben, mächtige Schulterpolster, Netzstrümpfe, grafische Muster, Tüll und viel Schminke im Gesicht angesagt.

Die Männer trugen bunte Trainingsanzüge aus Ballonseide und Netzhemden, Schweiß- bzw. Stirnbänder und Bauchtaschen.

Die Frisur dieses Jahrzehnts: Vokuhila, also vorne kurz und hinten lang, man erinnere sich an einige Profifußballer der damaligen Zeit, die diesen Haarschnitt trugen.

Weitere Modetrends der 80er-Jahre waren bei ihr und ihm:

  • auffällige Rüschen und Puffärmel
  • Hotpants
  • Karottenhosen
  • enge Lackröcke
  • zerrissene Jeans kombiniert mit Dessous
  • Turnschuhe zum Anzug
  • weiße Tennissocken

Bild: © pepperbox/Depositphotos.com

Vervollständigt wird der schräge Modelook mit den passenden Frisuren:

  • die „Assipalme“: ein Pferdeschwanz, bei dem die Seitenhaare nach oben direkt auf dem Kopf zur Palme zusammengebunden wurden und die hinteren Haare einfach hängen gelassen wurden.
  • Frisuren mit Dauerwelle, mal klein und krisselig, mal XXL – nichts ging ohne sie.
  • seitlicher Pferdeschwanz
  • hochtoupiertes Haar mit viel Haarspray stabilisiert
  • Kreppfrisuren
  • und – wie schon oben erwähnt – der berüchtigte Vokuhila-Schnitt


Wer keine Originalteile aus der 80ern aufgehoben hat, findet in verschiedenen Online-Shops schrecklich-schöne Kostüme, Accessoires und Perücken für seine geplante Motto-Party.

Doch nicht nur das richtige Outfit gehört zur 80er-Party, sondern auch die entsprechende Dekoration, Essen und Drinks, Musik und Spiele aus der damaligen Zeit.

80er-Jahre-Dekoration

Für eine Partydekoration ganz im Stil der 80er-Jahre muss man nicht unbedingt tief in die Tasche greifen. Vielleicht liegt noch so manches aus dieser Zeit vergessen auf dem Speicher oder im Keller oder man bastelt ein paar Sachen. Ein Besuch auf dem Flohmarkt könnte auch sinnvoll sein.

Bei den folgenden Deko-Elementen kommt richtige 80er-Jahre-Partystimmung auf:

  • bunte Wimpelketten
  • Dekoration in Neon- und Knallfarben
  • Musikkassetten (vielleicht auch aufgefädelt als Dekogirlande)
  • Kassettenrecorder
  • aufblasbare Gitarren
  • Spielekonsole
  • Zauberwürfel oder Servietten bedruckt mit dem Zauberwürfelmuster
  • alte Bravos
  • Trockenblumen
  • Filmposter aus dieser Zeit (wie z. B. La Boum, Dirty Dancing, Flashdance, Full Metal Jacket, Harry und Sally, Shining)
  • Schwarzlicht

Essen und Trinken

Snacks und Drinks dürfen auf einer Party auf keinen Fall fehlen. Und was hatte da das Jahrzehnt zu bieten? Als Getränke natürlich Caprisonne, Cherry Cola, Spezi, Malzbier und diverse Liköre, allen voran Amaretto, und der Kultdrink Kir Royal.

Beim Essen fallen einem sofort Nudelsalate, Mettigel, gefüllte Eier, Zwiebelsuppe, Götterspeise, Obstsalat und Mousse au chocolat ein, ideale Gerichte für eine Party, da sie sich gut vorbereiten lassen.

Serviert mit buntem Partygeschirr und farblich abgestimmten Servietten kommt das 80er-Jahre-Feeling beim Essen garantiert zurück.

Musik

Keine Party ohne Musik. Und in den 80ern gab es zahlreiche Hits, die heute noch Ohrwürmer sind. Die Musik der 80er-Jahre war geprägt von der Neuen Deutschen Welle, Michael Jackson, Wham!, Prince, David Bowie, Madonna, U2 und Herbert Grönemeyer.

Zu den prägendsten Songs gehören:

  • Michael Jackson: Billie Jean
  • Survivor: Eye of the Tiger
  • Irene Cara: What a Feeling
  • Desireless: Voyage, Voyage
  • Nena: 99 Luftballons
  • Bon Jovi: Livin’ on a Prayer
  • Cyndi Lauper: Girls just want to have Fun
  • David Bowie: Let’s dance
  • Richard Sanderson (La Boum): Reality
  • Herbert Grönemeyer: Männer
  • Madonna: Like a Prayer
  • Falco: Der Kommissar
  • Tom Schilling: Major Tom
  • Alphaville: Big in Japan
  • A-ha: Take on me
  • Whitney Houston: I wanna dance with somebody
  • Wham!: Wake me up before you go-go

Eine große Auswahl der 80er-Jahre-Playlists findet man beispielsweise auf Spotify.

Das Spielzeug der 80er-Jahre: Der Zauberwürfel. Wer hatte ihn nicht?
Bild: © alexlmx/Depositphotos.com

Spiele

Als Beschäftigung zwischen Essen, Trinken und Tanzen eignen sich lustige Partyspiele. Zu einer 80er-Jahre-Motto-Party passen vor allem der Zauberwürfel, Kofferpacken und Flaschendrehen.

  • Zauberwürfel: Die Partygäste sollen versuchen, ihn richtig zusammenzusetzen. Wer ihn am schnellsten mit den richtigen Farbflächen zusammengestellt hat, ist Gewinner. Am besten auch Anleitungen und Lösungen an die Gäste verteilen.
  • Koffer packen: Der erste Spieler fängt an mit den Worten: „Ich packe meinen Koffer und nehme mit …(nennt irgendeinen Gegenstand). Der nächste Spieler fügt einen weiteren Gegenstand hinzu und muss auch den vorher genannten wiederholen. Mit jedem Gegenstand mehr wird das Spiel komplizierter. Wer einen Fehler macht, ist raus.
  • Flaschen drehen: Alle sitzen im Kreis und eine Flasche wird in der Kreismitte gedreht. Derjenige, auf den die Flasche zeigt, muss entscheiden: Wahrheit oder Pflicht. Bei Wahrheit wird ihm eine Frage (natürlich peinlich oder persönlich) gestellt, die er wahrheitsgemäß beantwortet, bei Pflicht muss eine Aufgabe erledigt werden.

(Bildquelle Artikelanfang: © massonforstock/Depositphotos.com)

Schreibe einen Kommentar

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner