Ohne Sneakers geht nichts -#teamsneakers

Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade von Blogfoster mit dem Titel „Sneakers – langweiliger Sportschuh oder hippes Mode-Accessoire?teil.

Sneakers … das Wort ist noch recht jung. Wenn ich mich an meine Schulzeit erinnere, nannten wir unsere damaligen Sneakers „Turnschuhe“ und so sahen sie irgendwie auch aus.

Sie waren meistens weiß, hatten die typische dicke Sportschuh-Sohle und das war es auch schon. Schicke Details wie die hippen Sneakers heutzutage vorweisen, waren undenkbar. Doch geliebt haben wir die Sneaker-Vorläufer trotzdem, obwohl sie keinen guten Ruf hatten und als Schweißfuß-Verursacher verschrien waren.

Das ist lange her.

Mittlerweile ist diese Liebe noch inniger und deutlich modischer geworden. Wer in Schuhen mit Absätzen nicht gut laufen kann, so wie ich, der wird  mit der Zeit einige Sneakers anhäufen, ohne sie geht für mich jedenfalls gar nichts. Und sie passen nicht nur zur Jeans oder Jogginghose. Dazu am Ende des Artikels mehr.

Sport-Sneakers versus Fashion-Sneakers

SneakersSneaker ist nicht gleich Sneaker.

Denn auf der einen Seite gibt es immer noch die Turnschuhe von bekannten Sportmarken wie z. B. adidas, Nike oder Puma.

Diese Sportschuhe verfügen über bestimmte Funktionen wie beispielsweise Stütz- und Dämpfungstechnologien oder Schweißregulierung, die den Träger oder die Trägerin vor Verletzungen und Verschleißerscheinungen schützen sollen.

Lesen  Was macht einen guten Sneaker aus?

Cool sind diese neuen Sportschuhe aber auch, futuristische Sohlen, auffallende Farben, innovativer Materialmix und sportive Absteppungen machen sie zu einem Hingucker und somit für den Alltag salonfähig.

Ich habe ebenfalls „richtige“ Sportschuhe von Nike, doch die trage ich nicht regelmäßig, sondern hauptsächlich für sportliche Aktivitäten. Ob und wieweit man Sportschuhe für den Alltag tragen sollte, ist umstritten. Die einen Experten argumentieren, dass die Füße in Sportschuhen fehlbelastet werden, falls sie fast ständig getragen werden, andere behaupten, dass Sportschuhe auch für aktive  Freizeitbeschäftigungen zu empfehlen sind.

Die typischen Sport-Sneakers haben in den letzten Jahren Konkurrenz bekommen von Alltagsschuhlabeln, die auf diesen Trend aufgesprungen sind und flache Schuhe im Sneakerstil anbieten. Diese Sneakers erinnern in ihrem Look an aktuelle Sportschuhe der großen Sportlabels oder an Chucks, verfügen aber in den meisten Fällen über ein gängiges Fußbett von Straßenschuhen.

Meine Favoriten

Da ich mehr auf schlichtes Design stehe, gefällt mir von den Sport-Sneakern Stan Smith mit seinem cleanen Look am besten. Er verträgt sich sogar mit edler Businesskleidung wie beispielsweise Nadelstreifen- oder Tweedanzug.

Generell zieht es mich mehr zu den Fashion-Sneakern und so besitze ich schon sieben Paar in unterschiedlichen Farben von verschiedenen Schuhlabels.

Mein ultimativer Stylingtipp

Stylen lassen sich Sneakers zu fast allem, je nachdem wie groß der Mode- und Stylingmut des Trägers oder der Trägerin ist.

Lesen  Kleidungstipps für den Casual Friday - Bitte nicht zu lässig!

Allzu krasse Sneaker-Kombis sind aber nicht mein Fall. Ich selbst trage sportive Sneakers zu sportlicher, lässiger Kleidung, wie Jeans, Casual Wear, sportlichen Röcken und Kleidern.

Ein gelungener Stilbruch für mich ist die Kombination von Elegantem bzw. Femininem mit einem sportiven Sneaker wie beispielsweise:

  • Anzug mit kurzem taillierten Jäckchen oder Jäckchen mit Schößchen, kombiniert mit Sneakers
  • Marlene-Dietrich-Hose mit Rüschenbluse mit Sneakers
  • Shiftkleid mit Sneakers
  • Prinzesskleid mit Sneakers (Das Kleid sollte in der Länge höchstens die Knie bedecken oder noch kürzer sein).

Mein persönlicher Style-Favorit ist der erstgenannte Punkt: Femininer Anzug plus Sneakers: Die sportlichen Schuhe brechen den weiblichen Look auf und verleihen dem Outfit eine lässige Note.

Auf Pinterest habe ich eine Pinnwand mit meinen Sneaker-Lieblingsstyles zusammengestellt.

(Bildquelle Artikelanfang: ©Halfpoint #81180767/Fotolia.com, Zweites Bild: © alimyakubov #139680296/Fotolia.com)