Sterling Silber
Foto: © syresZERO /Fotolia.com

Was ist Sterling Silber und was Silber? Denn dieser Begriff „Sterling Silber“ wird in vielen Schmuck-Online-Shops immer wieder bei Silberschmuck verwendet.

Unter Sterling Silber ist eine spezielle Silberlegierung zu verstehen, die zu 92,5 Prozent aus reinem Silbermetall und zu 7,5 Prozent aus anderen Metallen, wie beispielsweise Kupfer besteht. Auf Tausend Anteile umgerechnet beträgt der Silberanteil von Sterling Silber als 925 von 1000 (925/1000).

Warum diese Silberlegierung „Sterling Silber“ heißt, kommt daher, weil der Name sich auf das britische Pfund Sterling bezieht, denn Sterling Silber galt als das Münzmetall der alten englischen Silberpennies, auch als „Sterlinge“ bezeichnet.

Ursprünglich Begriff für Pfennigmünzen

Der Name „Sterling“ stammt von „e(a)sterling“ (bedeutet: aus dem Osten kommend) ab und wurde als Begriff für Pfennigmünzen geläufig, die von Europa nach England eingeführt wurden.

Heutzutage wird die Legierung „Sterling Silber“ hauptsächlich für Silberschmuck, -medaillen und -münzen verwendet, und zwar aus dem Grund, weil es härter und stabiler ist als reines Silber. Außerdem geht die Farbe von Sterling Silber etwas ins Rotstichige.

Es gibt aber noch andere Silberlegierungen mit Silberanteilen wie beispielsweise 800, 835 oder 900. 999 ist Feinsilber, also fast reines Silber.

Auf Schmuckstücken aus Sterling Silber ist der Hinweisstempel „925“ eingeprägt.

Für Steinfassungen an Schmuckstücken ist der Silberanteil meist etwas höher (95 bis 98 Prozent), damit das Material besser verarbeitet werden kann.

Lesen  Namensketten und Namensschmuck online

(Bildquelle Artikelanfang: © syresZERO #42192146/Fotolia.com)