Das sind die Winterjacken-Trends der kommenden Saison

Winterjacken sollen nicht nur schön kuschelig sein und uns an kalten Tagen warmhalten, sie sollen auch stylish und modern aussehen, denn wir wollen natürlich auch im Winter gut aussehen.

Aber welche Trends sind für den nächsten Winter zu bedenken, wenn man in der dicken Winterjacke dennoch eine gute Figur machen möchte?

XXL-Daunenjacke

In übergroßen Winterjacken können wir uns in der kalten Jahreszeit sehen lassen. Besonders dann, wenn wir unter der dicken Jacke auf eine schmal geschnittene Garderobe setzen. Die Oversized-Daunenjacken sind schon seit einigen Jahren enorm beliebt, denn auch bei enormen Minustemperaturen sorgen die dicken Jacken dafür, dass wir schön warm eingepackt sind.

Die klassische Daunenjacke, die als Mantel oder Jacke in vielen Varianten angeboten wird, ist auch in dieser Wintersaison nicht wegzudenken. Wer aus moralischen Gründen auf eine wärmende Daunenjacke verzichten möchte, muss an kalten Tagen nicht frieren, denn das Füllmaterial wird heute nicht nur aus tierischen Federn produziert, sondern immer öfter auch mit einer Kunstfaser als Alternative angeboten.

Flauschige Teddymäntel

Kuscheliges Teddymaterial ist der Hit in diesem Winter. Die angesagtesten Influencerinnen zeigen schon jetzt den Trend auf Instagram. Das schmuseweiche Teddyfell hält nicht nur besonders gut warm, wenn es draußen eisig kalt ist, es fühlt sich auch sehr schön an und macht uns zu Trendsettern.

Lesen  Sommermäntel - Luftige Must-Haves für jeden Schrank

Damit man aber unter dem angesagten Teddymantel oder auch einer kurzen Teddyjacke nicht zu kräftig wirkt, sollte man unter dem plüschigen Material nur einen dünnen Pullover tragen. Ansonsten wirkt man schnell selbst wie ein dicker Teddy.

Jeans- und Lederjacken

Die Klassiker, die uns schon an kühlen Sommernächten begleitet haben, sind auch im Winter up to date. Da dies in der klassischen Variante im Winter nicht schön warmhält, sollte man in der kalten Jahreszeit auf gefütterte Jacken aus Jeansstoff oder Leder setzen. Das Kunstfell macht die Jeans- oder Lederjacke nicht nur warm, sondern ist zugleich auch ein modischer Hingucker.

Wer keine dicken und fluffigen Jacken mag, liegt mit einer warmen Leder – oder Jeansjacke genau richtig und beweist modisches Gespür. Perfekt kombiniert wird die winterliche Version der Lederjacke oder einer Jeansjacke mit warmen Boots und stylishen Accessoires wie Schal und Mütze.

Fake-Fur-Mäntel

Im Winter darf jede Dame zur Diva werden und sich in einem eleganten Pelzmantel zeigen. Doch natürlich setzen wir in dieser Saison auf falschen Pelz und tragen so zur Nachhaltigkeit bei.

Erlaubt ist was gefällt, denn bei der großen Beliebtheit der angesagten Fake-Fur-Mäntel gibt es unzählige Varianten von klassisch schwarz oder weiß, mit auffälligem Muster oder in knallig bunten Farben. Dieser Klassiker, der in keinem Kleiderschrank fehlen sollte, wirkt lässig zur Jeans und elegant zum Rock. Perfekt also für die kalte und festliche Saison.

Lesen  Die PANTONE-Modefarben für das Frühjahr 2018

Wollmäntel

Zur Festsaison lieben wir klassische Wollmäntel, die in diesem Jahr im Oversized Look absolut im Trend liegen. Reicht der dicke Wollstoff bis über das Knie, bleiben wir kuschelig eingepackt, ganz egal ob wir auf dem Weg zum Büro sind, uns mit den Kollegen auf dem Weihnachtsmarkt treffen oder am Silvesterabend auf der Straße feiern.

Damit der klassische Look nicht wie explodiert aussieht, bleibt man unter dem Mantel mit einer schmalen Silhouette ideal gekleidet.

Winterjacken gibt es überall

Von günstig bis teuer, die Vielzahl der Winterjacken gibt es in zahllosen Varianten. Eine günstige Winterjacke lässt sich bei Vergleichsportalen wie Preispiraten.de finden, damit man auch mit einem schmalen Budget im Winter nicht frieren muss.

(Bildquelle Artikelanfang: © jackmac34/Pixabay.com)



Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner