Die Handtaschentrends für den Herbst/Winter 2017

Jede Frau liebt sie und kann nicht genug davon haben: Handtaschen. Sie sind ständiger Begleiter, extrem praktisch und runden jedes Outfit optisch ab.

Aber was ist gerade angesagt? Welche Formen und Größen werden diesen Herbst getragen? Hier kommen sieben Trends, bei denen Sie mit Sicherheit die richtige Handtasche für Ihren Typ finden. So sind Sie diese Saison sicherlich der absolute Hingucker.

1.     Die Micro-Bag: klein aber fein

Täschchen im XXS-Format von Loewe, Dior oder Valentino sind optimal für den Abend: Kreditkarte, Lippenstift und Geld – mehr braucht es oft nicht. Sollten Sie doch mehr Stauraum benötigen, können Sie sich einfach eine passende, größere Tasche kaufen und das Nano-Modell an dieser befestigen. Optisch sind die Statement-Pieces kombiniert mit den passenden, trendy Herbst- und Winterschuhen ein absoluter Hit und äußerst süß.

2.     Die große Schwester: XXL-Bag

Auf sämtlichen Laufstegen gab es sie zu bewundern – Handtaschen in Übergröße. Total praktisch sind diese Riesen-Shopper von Stella McCartney, Chanel und Co. Sie können darin alle Ihre Utensilien ohne Probleme verstauen. Da bleibt sogar Platz für einen Taschenschirm, der bei herbstlichem Schmuddelwetter in keiner Handtasche fehlen darf.

3.     Sportlich unterwegs – Rucksäcke mit Prints

Egal, ob mit Applikationen, Prints oder Fell – auch Rucksäcke sind in der kalten Jahreszeit wieder ein absolutes Must-have. In Verbindung mit den aktuellen Modetrends 2017/18 werden sie mit diesem Eyecatcher alle Blicke auf sich ziehen.

Lesen  Die Modetrends Frühjahr/Sommer 2015

4.     Auffallen um jeden Preis

Frau zeigt, was sie hat: In Mode sind diesen Herbst überdimensionierte Logos. Große Marken wie Gucci, Dior und MCM setzten auf diesen Trend. Wenn Sie diesem auch folgen wollen und sich ein Designermodell zulegen, sollten Sie auf die richtige Pflege Ihrer Handtasche achten, um lange Ihre Freude daran zu haben.

5.     Geometrische Formen und klare Strukturen

Dreieck, Zylinder, Kreis und Würfel – nein, es geht gerade nicht um Mathematik – sondern um die aktuellen Taschendesigns. Akkurate Formen sind bei Modemachern wie Chloé, Mulberry oder Galliano gerade voll im Trend.

6.     Der Klassiker: Bucket-Bag

Die Bucket-Bag ist ein Must-have für jede Frau. Die Beuteltaschen sind total praktisch und bieten durch ihre rundliche Form viel Platz. Sie sind deshalb optimal für all diejenigen, die gerne für sämtliche Eventualitäten ausgestattet sind. Zudem sind sie ein absoluter Blickfang und perfekt mit einem langen Wintermantel kombinierbar.

Die Handtaschentrends für den Herbst/Winter 2017

7.     Die Chain-Bag

Nach dem großen Vorbild, der „2.55“ von Chanel, bei der zuerst eine Kette als Henkel verwendet wurde, sind diese Saison Handtaschen mit Kettenhenkeln angesagt. Auch andere große Designer sind nun diesem Trend nachgezogen und verzieren ihre Accessoires zusätzlich mit Mustern und Patches. Dadurch werden die Chain-Bags zum schicken Hingucker.

(Bildquellen im Artikel: © Cozy Home _ shutterstock.com, © korobskyph _ shutterstock.com)