Taschenlabel Fritzi aus Preußen: Vegane Taschen, Schuhe und Accessoires

Wer auf vegane Mode steht, wird dieses deutsche Modelabel für Taschen und Accessoires vielleicht kennen. Für alle anderen stelle ich Fritzi aus Preußen in diesem Beitrag vor.

Das Label wurde vor gut acht Jahren – im Jahr 2008 – von Franziska Adler in Berlin ins Leben gerufen. Das Besondere an ihren Taschen und Geldbörsen ist die Verwendung  von hochwertigem Lederimitat (Polyurethan), das vom Aussehen kaum von echtem Leder zu unterscheiden ist. Vom Tragekomfort kann das Lederimitat sogar gegenüber Leder punkten, denn es ist leichter im Gewicht. Und Lederimitat ist natürlich auch im Preis günstiger.


WERBUNG

Videokurs: Das perfekte Make-up für Anfängerinnen und Fortgeschrittene
Anhand von 11 Erklärvideos und eines Ebooks werden Ihnen alle Schritte für ein perfektes Make-Up gezeigt, von der perfekten Hautpflege bis zum richtigen Auftragen aller Make-Up-Produkte.

zum Videokurs * (nur 29,99 €)


Die Modelle werden in Handarbeit hergestellt und sind somit Unikate. Dass Fritzi aus Preußen so schnell erfolgreich wurde, ist mit Sicherheit auch dem bekannten Label Liebeskind zu verdanken, das in der Anfangsphase dem Team um Franziska Adler unterstützend zur Seite stand.

Taschen, Geldbörsen, Schuhe, Jeans und Kunstlederjacken

Mit Taschen und Geldbörsen fing alles an. Jedes Jahr bringt das Label insgesamt fünf Kollektionen heraus, die Taschenmodelle sind in ihrem Design zeitlos und modisch zugleich. In den Kollektionen finden sich große Shopper, Henkeltaschen, Umhängetaschen, Clutches, Rucksäcke und Trolleys.

Lesen  Modelabel Haider Ackermann: Avantgardistische Schnitte und spannende Kontraste

Die Taschenausführungen mit Namen wie beispielsweise Linda, Hanni oder Georgia werden von auffallenden Verzierungen wie Fransen, Nieten, Reißverschlüssen, Zierschnallen, Flechtelementen und Kettendekors bestimmt. Die Farben halten sich bedeckt: Puder, Grau, Braun, Sand, Schwarz, Jeans, gedecktes Rot und andere schmeichelnde Töne bestimmen die Kollektionen.

Mittlerweile wurden die Taschen- und Geldbörse-Kollektionen um weitere Produkte erweitert: Fritzi aus Preußen hat nun auch vegane Schuhe wie Boots, Gummistiefel und Sneaker im Angebot, genauso wie Jeans und Kunstlederjacken.

Die Preise für die veganen Taschen fallen im Vergleich zu Echtledertaschen deutlich niedriger aus: So kostet ein Shopper zwischen 70 und 80 Euro, ein Rucksack ca. 70 Euro, eine Clutch ca. 45 Euro und ein Portemonnaie ca. 25 Euro. So ähnlich sieht es bei den Jeans, Schuhen und veganen Lederjacken aus. Der Höchstpreis bewegt sich bei 80 Euro.

1 Gedanke zu „Taschenlabel Fritzi aus Preußen: Vegane Taschen, Schuhe und Accessoires“

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner