Modelabel Cacharel – Französische Mode in jungem Look

0
Modelabel Cacharel - Französische Mode in jungem Look

Den Namen Cacharel haben wohl schon einige gehört, vor allem in Verbindung mit Parfüm. Doch bei dieser Marke handelt es sich nicht nur um ein reines Duftwasser-Label, sondern um eine sehr bekannte französische Modemarke.

Der Name des Modelabels ist im Französischen eine Bezeichnung für eine seltene Vogelart, die in Südfrankreich vorkommt. Und der Gründer des Labels, Jean Bousquet, entschied sich 1962 dafür, diese Bezeichnung für sein neues Label zu nehmen. Vielleicht auch deshalb, weil das Wort sehr schön klingt.

Cacharel: Mode für Damen, Herren sowie Kinder und beliebte Parfümkreationen

Mit seinen innovativen Kreationen konnte der Modedesigner schnell große Erfolge feiern:  Schon im Gründungsjahr präsentierte das bekannte Modemagazin ELLE auf seinem Cover ein Model mit einer Cacharel-Bluse und verhalf dem Label in kürzester Zeit, weltweit bekannt zu werden und auch international expandieren zu können.

Wenige Jahre später wurde die Damenmode um eine Herren- und Kinderkollektion erweitert, danach kamen Accessoires wie Schmuck und Sonnenbrillen, Heimtextilien und eigene Duftwässer dazu. Das Parfüm Anais Anais wurde im Jahr 1981 zum meist verkauften Parfüm weltweit ernannt. Und LouLou in der markanten blau-roten Flakonflasche ist ebenfalls eine sehr beliebte Parfümkreation von Cacharel.

Durch die großen Erfolge mit seinen Duftwässern trat die Mode des Labels zeitweilig etwas in den Hintergrund. Doch im Jahr 2000 schaffte Cacharel mit den Designern Clements und Ribeiro den Weg zurück ins modische Rampenlicht. 2008 übernahmen die Engländer Eley und Kishimoto die kreative Verantwortung von Cacharel, wurden kurze Zeit von Charlier abgelöst, der danach auch nur ein Jahr als Chefdesigner tätig war. Nach ihm entwerfen nun die beiden Chinesen Dawei Sun und Ling Liu die Mode von Cacharel.

Feminine Mode mit romantischen Elementen

Die Mode von Cacharel wird bestimmt von weiblichen Schnitten und hochwertigem Design. Vor allem Blumenprints, klare Farben, zarte Stoffe, junge Details wie Rüschen, Raffungen, verspielte Minikleider und -röcke oder kleine Ärmel, knappe Jäckchen oder Oversizepullis in Grobstrick kombiniert mit weit fallenden Röcken stechen in den Kollektionen hervor.

Wer sich für die Mode von Cacharel interessiert, kann sich online – auf www.cacharel.com – über die neuesten Looks informieren.