Fashion Week in Berlin: Trends für den kommenden Herbst und Winter

0
Fashion Week in Berlin

Die Fashion Week in Berlin ist nun schon mehrere Tage vorbei. Auf ihr wurden an fünf Tagen von zahlreichen Designern die Modetrends für den kommenden Herbst und Winter 2016/17 präsentiert. Was steht uns Ende dieses Jahres also modisch bevor?

Die nachfolgenden Trends dürften die Mode 2016/17 bestimmen:

Rottöne:

Viele Designer haben kräftige warme Rottöne in den unterschiedlichsten Farbnuancen vorgeführt, darunter auch Guido Maria Kretschmer. Zu den angesagten Tönen gehören dunkles Rot wie Marsala und Bordeaux, aber auch leuchtendes Rot. Wichtig für diesen Trend ist, dass die verschiedenen Rottöne miteinander kombiniert werden.

Lange Kleider:

Boho-Schick kommt wieder und zwar in Form von bodenlagen Kleidern. Entweder waren die vorgeführten Modelle sehr reduziert in ihrer Schnittführung und in der Farbauswahl oder sehr bunt. Dazu trägt frau flache Schuhe oder als Stilbruch derbe Boots, die auch mal zu einem zarten Seidenkleid angezogen werden können.

Kuscheljacken:

Dicke Fell- und Zotteljacken im Flokatistil bleiben beliebt für die kalte Jahreszeit, das haben die Mode-Vorführungen in Berlin deutlich gezeigt. Die voluminösen Jacken oder Mäntel wurden auf dem Catwalk nicht nur zu dem üblichen Winteroutfit Hose und Pullover getragen, sondern auch mit leichten Cocktailkleidern.

Auffallende Strumpfhosen:

Blickdichte Strumpfhosen in auffallenden Musterungen – und das sogar zu eleganten Abendkleidern. Das wird mit Sicherheit nicht allzu vielen Frauen gefallen. Jedenfalls war die Zeit der hauchdünnen Beinlinge auf der Fashion Week in Berlin vorbei. Wer schlanke lange Beine besitzt, warum nicht. Allen anderen Frauen sei davon abzuraten.

Wickelröcke:

Der Wickelrock scheint die neue Lieblingsrockform der Designer in Berlin gewesen zu sein, so oft tauchte er auf. Kombiniert wurde er mit Glitzertops, Seidenblusen und groben Strickpullis.

Flache Schuhe:

Brogues mit dicken Sohlen tauchten in zahlreichen Laufsteg-Präsentationen auf. Der ursprüngliche Herrenschuh wurde sowohl zu sportlichen Hosen als auch zu schmalen Röcken kombiniert.