Rot - Mehr Mut zur Farbe

Werbung*

Rot ist für viele eine schwierige Farbe, weil man in Rot gekleidet unweigerlich auffällt. Die Farbe Rot vermittelt Freude, Erotik und Energie, aber auch Gefahr, daher findet man sie sehr oft in Warnhinweisen.

Sie kommt in zahlreichen Tonabstufungen vor und auch in den Farbtönen Rosa (Rot mit Weiß gemischt) und Lila (Rot und Blau).

Welches Rot steht wem?

Frauen mit blassem Teint steht besonders gut Himbeerrot, Korallenrot dagegen Frauen mit leicht gebräunter Haut.

Wer gerne Rot trägt, sollte auch darauf achten, dass die Kleidung hochwertig ist, denn unzureichend verarbeitet wirkt Rot schnell billig. Bei kleinen oder größeren Problemzonen wie Bauch, Speckröllchen in der Taille oder sehr großem Busen, sollten Frauen die die Farbe nicht großflächig als Oberteil tragen, denn Rot trägt sozusagen auf, sprich: vergrößert optisch das Volumen.

Viele Farbkombinationen mit Rot möglich

Gelungene Kombinationen mit Rot sind sanfte Töne wie Eierschalenweiß, Beige- oder Cremefarben. Aber auch mit Dunkelblau und Weiß harmoniert die kräftige Farbe und kommt in dieser Zusammenstellung im beliebten Marinelook vor.

Warme Rottöne passen gut zu anderen warmen Farben wie Khaki- oder Tannengrün, Braun oder Orange.

Klassische Farbkombinationen sind auch Rot mit Schwarz oder Rot mit Weiß. Mit Schwarz wirkt es mal dramatisch, mal gediegen, mit Weiß eher frisch.

Lesen  Einfach gut aussehen - Effektive Styling-Tipps

Besonders für den Abend sollte frau sich für einen Komplettlook in Rot entscheiden. Damit das Outfit perfekt aussieht, ist es wichtig, dass alle Rottöne gut zusammen passen.

Rote Accessoires als Hingucker

Wem Rot als Kleidung zu viel des Guten oder zu auffällig ist, der kann Akzente mit roten Accessoires wie einem roten Schal, einer roten Handtasche oder roten Schuhen setzen.

Rot sieht besonders leidenschaftlich an Kleidern aus.