Hochzeits-Dessous
Foto: © Maksim Šmeljov /Fotolia.com

Am wichtigsten Tag im Leben einer Frau sollte vom Fuß bis zur Haarspitze alles stimmig sein. Daher machen sich viele Frauen nicht nur Gedanken über die sichtbar getragene Mode, wie das Brautkleid, die Schuhe und den Schleier. Mit viel Mühe und Sorgfalt werden auch die Hochzeits Dessous ausgewählt.

Nicht nur für den Partner ist ein sexy, aufregendes Dessous schön. Vielmehr trägt die stimmige Unterwäsche zum Wohlbefinden der Braut bei. Sie weiß, dass unterhalb des Kleides ein aufregendes, sexy Erscheinungsbild wartet und kann dies durch ein selbstbewusstes Auftreten ausdrücken.

Wo kauft eine Braut die Dessous?

Zudem trägt ein optimaler Sitz der Unterwäsche zum weiteren Wohlbefinden bei.

Den gesamten Tag stecken Sie als Braut schließlich in Ihrem Kleid. Der BH oder das Höschen sollten nicht kneifen oder die Bewegungsfreiheit einschränken. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Dessous vor dem Hochzeitstag anprobieren können.

Kaufen Sie die Unterwäsche erst, nachdem Sie das Brautkleid gewählt haben. So haben Sie die Möglichkeit, die Unterwäsche stofflich, farblich und anhand des Schnittes auf das Kleid abzustimmen.

Von Eleganz bis hin zu verspielten Accessoires

Besonders das Material der Unterwäsche kann genauestens auf das Kleid abgestimmt werden und Ihren Charakter unterstreichen. Eine romantische Dessous-Kombination setzt sich beispielsweise aus zartem Satin und feinen Schleifchen an den Strumpfbändern zusammen.

Wenn es etwas eleganter sein soll, kommen Corsagen mit zarten Spitzenrändern zum Einsatz. Diese formen eine weibliche Silhouette, welche für den gewünschten Wow-Effekt sorgen wird. Besonders schön zur Geltung kommt dieser romantische Corsagenstil, wenn Sie eine X-Form haben. Hierbei sind Brust und Hüften sehr gut ausgeformt, die Taille hingegen ist schmal.

Bei einer O-Form des Körpers, die sich durch prägnante weibliche Rundungen und eine etwas weniger ausgeprägte Taille auszeichnet, kann Unterwäsche mit Shaping-Effekt von Vorteil sein.

Highwaist Pantys setzen Po- und Beckenbereich wundervoll in Szene und formen zudem eine schmale Taille aus. Verziert mit zahlreichen Spitzenaccessoires, kleinen Stickereien oder Materialkombination wird dieser Look zum verspielten Hingucker.

Welches Dessous lässt sich mit Ihrem Brautkleid kombinieren?

Damit Ihr Dessous nicht zu einem optischen Störfaktor wird, sollten Sie zunächst die charakteristischen Merkmale Ihres Brautkleides analysieren. Hat es einen weiten Ausschnitt mit leichten Trägern, sollte ein Balconette-BH gewählt werden, der den Busen gekonnt in Szene setzt.

Bei einem herzförmigen Ausschnitt hingegen eignet sich ein Push-Up-BH sehr gut, um dem Dekolleté Ausdruck zu verleihen.

Sehr eng anliegende Kleider werden durch Shapewear besonders schön zu Geltung gebracht. Korsagen oder formende Unterwäsche schmeicheln jeder Figur und unterstützen den Busen.

(Bildquelle Artikelanfang: © Maksim Šmeljov # 197041227/Fotolia.com)