Modebasics: Was gehört in den Kleiderschrank?
Foto: © willsphots /Fotolia.com


Gerade an hochwertiger Unterwäsche wird oft gern gespart und nur sehr billige Slips, Hemdchen oder BHs gekauft. Doch zumindest drei bis fünf qualitativ gute Wäschesets oder zwei tolle BHs sollte jede Frau besitzen.

Denn diese Unterwäsche leiert nach mehrmaligem Waschen nicht aus, sondern behält ihre Form und hat einen sehr guten Sitz, vor allem dann wenn man sie in der richtigen Größe gekauft hat.

Nahtlose Unterwäsche im Trend

Wer gerne figurbetonte Oberteile trägt, sollte Wert auf nahtlose Unterhemdchen oder Schalen-BHs legen.

Denn so drückt sich unter der engen Bluse oder dem engen Shirt keine unschöne Nahtwulst durch, sondern das Oberteil liegt glatt an.

Auch bei Slips ist der Nahtlos-Trend schon längst angekommen, denn auch hier könnte sich durch Rock oder Hose eine unschöne Naht abzeichnen.

Moderne Unterwäsche ist oft nicht mehr aus reiner Baumwolle, vielmehr werden formstabile Viskose-Synthetik-Mischungen mit Elasthan oder Modal mit Elasthan für leichte duftige Wäschesets verwendet. Diese Materialien lassen sich sehr gut pflegen, verlieren auch nach vielmaligem Waschen nicht ihre Form und verfügen über einen hohen Tragekomfort.

Das soll kein Plädoyer gegen Baumwolle sein, die natürlich immer noch für die Herstellung von Unterwäsche verwendet wird, sehr fein sein kann und ebenfalls gut auf der Haut liegt.

Welche Slipform mögen Sie?

Bei den Slips gibt es mittlerweile so viele Schnitte, dass jede Frau ihren Favoriten findet. Manche bevorzugen Slips, die im Bund bis zur Taille reichen, manche mögen eher Hüftslips. Andere stehen auf die knappen Strings, manche lieben dagegen Slips mit flachem Beinausschnitt wie es bei den Hipsters oder Pantys der Fall ist.

Lesen  Tolle Gummistiefel für regnerische Tage

Wichtig ist hier nur, dass der Slip nicht zu eng am Körper anliegt und unschön an den Beinausschnitten in die Haut einschneidet. Solche Rillen zeichnen sich dann unter der Kleidung ab.

Markenunterwäsche

Besonders Mey stellt hochwertige Unterwäsche wie Slips, Tops oder BHs her, aber natürlich gibt es noch andere empfehlenswerte Unterwäschemarken wie Schiesser, Calida, Chantelle, Chamor, BeeDees, Passionata, Sloggi oder Triumph, um die wichtigsten zu nennen.

Klassische Unterwäschefarben bleiben Schwarz, Weiß, Champagner- und Hautfarben, doch auch Rot, Königsblau, Khaki, Blümchenmuster, Pünktchen, Streifen und viele andere Farben und Muster haben nun auch die Unterwäschemode erobert.

(Bildquelle Artikelanfang: © willsphots #7141816/Fotolia.com)