Fashion-News

Beheizbare Socken – warme Füße im Winter

Foto des Autors
Beheizbare Socken – warme Füße im Winter

Schöne Winterschuhe gekauft, aber die Füße frieren trotzdem? Wie schön, dass es beheizbare Socken gibt. Die Füße bleiben mollig warm und das nicht nur im Haus.

Auf dem Markt gibt es verschiedene Anbieter von super günstig bis teuer. Wie steht es aber mit der Qualität, Funktion und Haltbarkeit? Beheizte Kleidung bietet Socken an, die mit Akku mehr als 10 Stunden heizen.

Funktion von beheizbaren Socken

Die beheizbaren Socken werden wie bereits erwähnt mit Akku angetrieben. Die kleinen Akkus werden in ein kleines Fach gesteckt, welches sich am Bund der Socke befindet.

Nach der Aufladung kann schon los geheizt werden. Mit einer einzigen Ladung kann die Socke mehr als 10 Stunden beheizt werden. Mit einem Knopf, der sich ebenfalls am Bund befindet, kann man aus 3 verschiedenen Stufen wählen. Umso höher die Stufe, umso mehr Energie wird natürlich benötigt.

Die Heizdrähte sind im vorderen und am Zehenbereich eingearbeitet. So strahlt die Wärme über den gesamten Fuß. Besonderer Clou, es gibt auch ein Verlängerungskabel, falls einem der Akku doch mal stören sollte. Das Kabel durch die Hose ziehen und die Akkus in die Hosentasche stecken und der Akku stört nicht mehr (falls er überhaupt stören sollte).

Gut isolierte Schuhe sind hierbei dennoch von Bedeutung, denn die Wärme soll ja nicht entweichen.

Sockenarten

Die beheizbaren Socken gibt es in verschiedenen Ausführungen. Bei der einen Version sind die Heizdrähte im Gewebe eingearbeitet. Bei einer anderen Version sind die Heizdrähte außen angebracht, dies verschafft zusätzlichen Komfort.

Es gibt verschiedene Längen der beheizbaren Socken, passend zur Tätigkeit, die man ausüben möchte. Lange Socken sind perfekt für Skistiefeln und die kurzen Socken eignen sich hervorragend zu Wanderschuhen.

Passform und Haltbarkeit

Die Socken sind zum größten Teil aus Baumwolle; Nylon und Elasthan sorgen für die nötige Elastizität und haben dadurch eine schöne Passform. Die Socken sind außerdem waschbar und können also problemlos wiederverwendet werden.

Wahlweise gibt es sie in kurz oder in lang. Gerade für Sportlerwaden sind die kurzen Socken optimal. Geeignet sind die Socken für Damen und Herren.

Warum beheizbare Socken?

Wer gerne warme Füße hat, für den sind die Socken ein Must-have! Isolierte Schuhe sind halt nicht immer ausreichend, gerade wenn man sich eine längere Zeit draußen aufhält, zum Spazierengehen, Skifahren oder für anderen Wintersport. Auch für im Haus sind beheizbare Socken super, gerade wenn man keine Fußbodenheizung hat, kann es ganz schön kalt werden.

Es gibt aber auch Menschen, die am sogenannten Raynaud-Syndrom leiden. Das ist eine Kältekrankheit, bei dem der Blutfluss zu den Händen und Füßen gestört ist. Die Folge sind weiße Hände und Füße. Menschen, die an diesem Syndrom leiden, benötigen Wärme, um die Anfälle so gering wie möglich zu halten, da es auch schmerzhaft sein kann.

Hilfreich sind hier auch beheizbare Handschuhe. Wer also nicht mehr frieren möchte, sollte sich diese wunderbaren Socken besorgen.

(Bildquelle Artikelanfang: © Vadmary/Depositphotos.com)

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner