Styling und Beauty

Der Frühlingstyp und seine Farben

Sommerfarben für den Frühlingstyp

Ihre Farben sind leuchtend, klar, warm und hell. Unter den deutschen Filmstars ist beispielsweise Veronika Ferres ein Frühlingstyp.

Nachfolgend finden Sie Ihre Ideal- und Problemfarben, die Haarfarben, die zu Ihnen passen, das geeignete Make-up sowie die richtigen Schmuckarten. Außerdem habe ich eine Farbpalette erstellt, die Sie sich auch ausdrucken können.

Darauf finden Sie Ihre Frühlingsfarben und die wichtigsten No-Go-Farbtöne.

Ihre Farbpalette:

Ihre Farben sind wie die Jahreszeit selbst: hell, klar, frisch und warm: Die Farbtöne haben alle einen hohen Gelbanteil.

Diese Farben sollten Sie besser nicht tragen:

Kalte Töne wie Zitronengelb, Pink und Schwarz machen Sie blass und müde.

Zu Ihren Farben gehören:

  • Elfenbein
  • Camel
  • Kiwigrün
  • Pfirsich
  • Apricot
  • Orange
  • Papaya
  • Erdbeerrot
  • Dottergelb
  • Apfelgrün

Diese Farben passen nicht zu Ihnen:

  • kalte, harte Farben wie Weiß und Schwarz
  • Farben mit bläulichem Unterton wie Pink
  • Zitronengelb
  • Neonfarben

Die ideale Haarfarbe:

Warme Blondtöne wie Honigblond oder Bernstein. Oder ein heller Kupferton.

Dieser Schmuck passt zu Ihnen:

  • Warme Goldtöne
  • Rotgold
  • beigefarbene Perlen
  • Koralle

Das ideale Make-up:

Rouge: Zu Ihrem Teint passen alle Fruchtfarben wie Apricot, Papaya, Pfirsich

Lidschatten: Goldtöne, Champagner, Vanille, Seide, Pfirsich, helles Oliv

Lippenstift + Nagellack: helles Orange, gelbstichiges Kupferbraun, Pfirsich, Apricot, helle Brauntöne

Im nächsten Artikel werde ich den Sommertyp und dessen Farben vorstellen.

21 Gedanken zu „Der Frühlingstyp und seine Farben“

  1. Pingback: Welcher Schmuck passt am besten zu Ihnen? Die große Schmuck-Farbtyp-Beratung | Online-Schmuckkästchen

Schreibe einen Kommentar

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner