Wedges

Unter Wedges (wedge: engl. Keil) sind vor allem Sandalen mit einem Keilabsatz zu verstehen, der  aus Kork, Holz oder mit Textil- oder Bastgewebe überzogen ist.

Die meisten Wedges haben einen sehr hohen Keilabsatz von mindestens 7 oder 8 Zentimetern (oder noch höher) und durch die dicke vordere Sohle erinnern sie im Design an Plateauschuhe bzw. sind sogar welche.

Da der Keilabsatz eine durchgehende Auftrittsfläche bildet, kann man trotz des hohen Absatzes in Wedges oder Keilsandalen sehr gut laufen. Besonders gut sehen Wedges  zu schmalen, langen Hosen, Shorts, kurzen Röcken und Kleidern aus. Ein weiteres Plus dieser Schuhe: Der hohe Absatz wirkt beinstreckend und macht daher schöne lange Beine.

Diese hochmodischen Absätze haben in den letzten Jahren nicht nur ihren dauerhaften Platz an Sommersandalen gefunden, sondern machen sich auch an anderen Schuhmodellen breit. So gibt es ebenfalls Peeptoes mit hohen Keilabsätzen, Pumps, Sneakers, Schnürer, Stiefeletten und hohe Stiefel, sodass frau rund ums Jahr Wedges tragen kann, wenn sie will.

Wer sich doch nicht an die ganz hohen Wedges mit 7 oder noch mehr Zentimeter Absatzhöhe ran traut, kann es ja zum Einstieg mit niedrigeren versuchen, denn nicht alle Modelle sind ultrahoch. Es gibt auch genügend Wedges, die mit 4 cm Absatz wirklich bequem sind und mit denen man auch einen langen Stadtbummel machen kann.