LaLa Berlin - Logo

Das deutsche Modelabel LaLa Berlin gibt es seit ungefähr acht Jahren. Der Anfang ist recht spektakulär und bekannt:

Die in Berlin lebende Deutsch-Iranerin Leyla Piedayesh – eine ehemalige MTV-Redakteurin – entdeckte auf einem Flohmarkt im Jahr 2003 ein paar gestrickte Pulswärmer, die sie dazu anregten, eine eigene Strickkollektion zu entwerfen, die sie kurz darauf auf der Modemesse Premium Berlin 2004 vorstellte.

Der Name LaLa Berlin für ihr Modelabel bezieht sich auf ihren Spitznamen Lala. Zu ihren ersten Markenzeichen gehörten weiche Kaschmirschals im Palästinenser-Look.

Mittlerweile produziert LaLa Berlin nicht mehr nur weiche Strickmode aus Wolle, sondern auch andere Kleidungsstücke aus hochwertigen Fasern wie Seide, Baumwolle, Viskose, Wolle, Kaschmir oder Angora, meist in pflegeleichten Fasermischungen mit Synthetik kombiniert.

Die Marke hat sich international etabliert und wird in mehr als 60 Boutiquen weltweit verkauft. Eine steile Entwicklung in nur einem Jahrzehnt.

Der Modestil von LaLa Berlin

Mir gefallen besonders gut die Strickmodelle von dem Modelabel. Die bunten lässigen Strickmäntel oder Jumper fallen einem sofort ins Auge. Neben der weichen und fällig geschnittenen Knitwear bestechen die Entwürfe mit außergewöhnlichen Mustern wie orientalischen Prints, Ketten oder Totenköpfen, Blätterdrucken oder ungewöhnlichen Gobelinmustern, auf denen Haie zu sehen sind.

Ihre Shirts, Blusen und Kleider umspielen meist die Silhouette, Hosen und Röcke dagegen sind schmal und rasant auf Figur geschnitten.

Lesen  Eco-Fashion von Woodlike: Nachhaltige Bio-Mode für Damen und Herren

LaLa Berlin online

Die Mode von LaLa Berlin gibt es hauptsächlich im eigenen Online-Shop des Labels, aber auch noch in anderen Online-Stores, Einzelteile von LaLa Berlin finden sich ebenfalls bei Amazon.

Die Mode liegt preislich im mittleren dreistelligen bis unteren vierstelligen Bereich: Hosen und Röcke kosten durchschnittlich ca. 300 Euro, T-Shirts gibt es schon für ca. 79 Euro, Jumper ab ca. 300 Euro, Mäntel und Jacken sind am teuersten mit ca. 700 bis gut über 1000 Euro Preisspanne.

Ein Highlight für mich ist in ihrer neuen Herbst- und Winterkollektion die rot-gemusterte Strickjacke mit Reißverschluss im Bikerjackenstil. Leider ist der Preis mit 1.149 Euro ein bisschen zu hoch für mich :-(.