Agent Provocateur - Logo

Dessous vom Feinsten, aufreizend und provokant – das steckt hinter dem britischen Modelabel Agent Provocateur.

Das britische Modelabel mit dem französischen Namen wurde im Jahr 1994 von Joseph Corré und seiner damaligen Frau Serena Rees gegründet. Corré ist der Sohn der britischen Modedesignerin Vivienne Westwood und hat wohl den Sinn für außergewöhnliches Modedesign von seiner Mutter geerbt.

Der erste Wäscheshop wurde schon im Gründungsjahr in der Londoner Broadwick Street eröffnet, durch den großen Erfolg gibt es mittlerweile Läden in der ganzen Welt, darunter in Los Angeles, New York und Paris.

Mit Sicherheit erinnern sich noch einige an den heißen Werbespot mit Kylie Minogue 2001, wo sie mit erotischen Agent-Provocateur-Dessous auf einem elektrischen Bullen reitet. Weitere bekannte Werbegesichter für die heiße Wäsche sind u. a. Kate Moss und Dita von Teese.

Neben verführerischer Lingerie gibt es von dem Label auch erotische Nachtwäsche, Bademode, Accessoires wie u. a. Strumpfwaren, Sonnenbrillen und Parfum.

Teure Reizwäsche mit vielen Details

Agent Provocateur verarbeitet für seine Lingerie sinnliche Materialien wie Spitze, Satin, Leder und transparente Stoffe und  setzt provokante ungewöhnliche Schnitte ein. Manche Modelle mit Schleifen- und Rüschendetails sehen zart und verträumt aus, andere wiederum verrucht und heiß, vor allem wenn Leder mit Nieten und Bändern kombiniert wird.

Lesen  Bekannte Modelabels: Daniel Hechter

Die Farben Schwarz und Rot spielen die Hauptrolle in der Agent-Provocateur-Wäschekollektion.

Dieser Hauch von Nichts kostet auch dementsprechend: Ein kleiner Tanga oder String mit Spitze liegt preislich bei ca. 140 Euro, ein BH durchschnittlich bei ca. 155 Euro.

Agent Provocateur betreibt einen eigenen Online-Shop mit seinen Kollektionen, die Artikel werden weltweit versandt.

Außer im eigenen Online-Shop wird die Lingerie auch von Net-a-porter online verkauft.