Buch Manolo Blahnik
Bildquelle: Amazon


Wer sich für Mode interessiert, dem werden auch Modebücher über Modedesigner und Modeepochen gefallen.

Daher will ich von jetzt an in regelmäßigen Zeitabständen in meinem Blog Modeliteratur vorstellen.

Den Anfang macht ein Buch über einen der bekanntesten Schuhdesigner der Welt, den Spanier Manolo Blahnik.

Seine Schuhe sind eher Kunstwerke als Schuhe und haben bei vielen Frauen mittlerweile Kultstatus erreicht, allein wegen der Serie „Sex and the City“, die seine Designs und Schuhe auch bei uns erst so richtig bekannt machte.

Englischsprachiges Porträt des berühmten Mode- und Schuhdesigners

Für zahlreiche Stars wie Diana Ross, Victoria Beckham, Kate Moss und Madonna hat Blahnik Schuhe entworfen. Doch kaum eine Frau – auch wenn sie selbst Blahnik-Fan ist – weiß, wie der Designer aussieht.

Der Autor Colin McDowell präsentiert in seinem Buch „Manolo Blahnik“ das Gesicht, das hinter den weltweit berühmten und begehrten Schuhkunstwerken steckt. Neben einem sehr ausführlichen und informativen Text und vielen Fotos sowie Zeichnungen wird in dem Buch nicht nur der berufliche Werdegang und die Arbeit von Blahnik beleuchtet, sondern vor allem auch sein Privatleben.

Dabei erfährt man auf gut 200 Seiten, dass der Designer eher zufällig zu seinem Beruf gekommen ist, erlebt seinen einzigartigen Zeichenstil sowie seine sehr perfektionistische Arbeitsweise.

Lesen  Markenlieblinge: Think! Schuhe

„Manolo Blahnik“ gibt es sowohl in gebundener Form und als Taschenbuch.

Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: HarperCollins (22. August 2000)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 006019684X
ISBN-13: 978-0060196844
Preis: Das Buch gibt es neu ab dem Preis von 114,35 Euro, gebraucht ab einem Preis von 27,35 Euro.

» zur gebundenen Ausgabe „Manolo Blahnik“

Taschenbuch: 200 Seiten
Verlag: Weidenfeld & Nicolson; Auflage: New Ed (17. April 2003)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 1841881333
ISBN-13: 978-1841881331
Preis: Das Taschenbuch gibt es gebraucht ab dem Preis von 14,00 Euro.

» zum Taschenbuch „Manolo Blahnik“

(Bildquelle Artikelanfang: Amazon)