Handtaschen
© Maxim Malevich /Fotolia.com


In einem weiteren Beitrag zu heißgeliebten Taschenklassikern stelle ich heute die Motorcycle-Tasche von Balenciaga vor. Sie ist zwar keine Tasche, mit der man sich auf dem roten Teppich blicken lässt 🙂 oder fein ausgeht, sondern eher was für eine Shoppingtour und andere Freizeitmöglichkeiten. Celebrities in Hollywood nehmen die Motorcycle gerne als Begleiterin mit ins Fitness-Studio.

Balenciaga ist ein bedeutendes traditionelles Modehaus in Paris, das 1937 von dem spanischen Modeschöpfer Cristóbal Balenciaga gegründet wurde. Für den Entwurf der Motorcycle-Tasche zeichnet der Designer Nicolas Ghesquière verantwortlich, der die rockige Tasche vor über 10 Jahren für dieses Modeunternehmen kreierte.

Merkmale der Motorcycle: Nieten, Zipper und Schnällchen

Die Luxus-Bag, die im Online-Shop von Balenciaga mehr als 1.000 Euro kostet, wird aus sehr weichem Leder gefertigt und weist an der Vorderseite auffällig platzierte Nieten an den Henkeln, in der Mitte der Vorderseite unterhalb eines Zippers und in den unteren Ecken auf.

Zwischen den Nieten in den Taschenecken ist auch noch jeweils eine kleine Schnalle aufgesetzt. Das Logo von Balenciago befindet sich nirgendwo auf der Taschen-Außenseite.

Die Metallschnällchen und Nieten verleihen der Tasche einen coolen rockigen Look, der zeitlos ist.

Die Tasche gibt es in verschiedenen Größen und Farbausführungen, im Online-Shop von Balenciaga wird sie als Modell City bezeichnet. Ich weiß nicht, ob es zwischen der Motorcycle und der City wesentlich Unterschiede gibt, ich jedenfalls kann nichts erkennen.

Lesen  Modeklassiker Tunika

Aber wie schon erwähnt, die Tasche ist recht kostspielig und mit Sicherheit nicht für jede Frau erschwinglich, aber wohl ein Erwerb fürs Leben, vor allem wenn man sie sich in klassischem Schwarz zulegt.

(Bildquelle Artikelanfang:©Maxim Malevich #41844303/Fotolia.com)