Fashion News

Einfach gut aussehen – Effektive Styling-Tipps

In diesem Artikel geht einmal nicht direkt um Kleidung, sondern um den „richtigen Rahmen“ für das Outfit, nämlich um Tipps, wie Sie mit wenigen Handgriffen gut aussehen, Empfehlungen für das richtige Make-up und gepflegtes Haar, die richtige Frisur und auch wie Sie Ihre Figur richtig in Szene setzen. Wobei ich dann doch wieder einen Haken zur Mode schlage.

Handtaschen von BREE – Eine meiner Lieblingsmarken

Eine meiner Lieblingsmarken bei Taschen und Handtaschen ist BREE. Schon vor über 15 Jahren habe ich meine erste BREE-Tasche gekauft und habe sie immer noch.

Denn einmal hat die schwarze Tasche einen klassischen Taschenschnitt und sie ist von super Qualität, sodass bis jetzt immer noch keine nennenswerten Schäden oder Abnutzungen an ihr vorzufinden sind.

Im Laufe der Jahre sind weitere BREE-Taschen zu meiner Sammlung hinzugekommen. Am liebsten würde ich mir noch mehr BREE-Taschen kaufen, aber Qualität heißt auch, dass die Taschen recht teuer sind.

Herbst- und Wintermode 2011/12 – Ein Überblick über die aktuellen Trends

Von mir aus könnte der Winter schon vorüber sein, aber er wird wohl demnächst erst richtig loslegen. Daher gibt es in diesem Artikel eine komprimierte Übersicht über alle bisher verfassten Beiträge über Modetrends für die aktuelle Herbst- und Wintermode 2011/12.

Die wesentlichen Trends in dieser Saison sind Retromode, Fake Fur, Brit Chic und Color Blocking, um die wichtigsten zu nennen.

Modeklassiker: Trenchcoat

Ein wirklich beständiger Modeklassiker ist der Trenchcoat, der lange bis mittellange und doppelreihige Mantel aus Popeline oder Gabardine. Erfunden wurde er gegen Ende des 19. Jahrhunderts und war ursprünglich als Regenmantel gedacht.

Die ersten Ausführungen waren aus wasserabweisendem Material und damit besonders geeignet als witterungsbeständige Kleidung für die Armee, was auch dazu führte, dass britische und französische Soldaten den Mantel im Ersten Weltkrieg trugen. Daraus resultierte auch sein Name „Trenchcoat“ (engl.: Trench = Schützengraben).

Tiger of Sweden – Innovative Designermode aus Skandinavien

Das skandinavische Modelabel Tiger of Sweden war mir bisher noch nicht so geläufig, bis ich vor ein paar Wochen auf den Mode-Onlineshop von Tiger of Sweden gestoßen bin. Dabei gibt es das Label schon über 100 Jahre, denn 1909 begann man Bekleidung für Männer herzustellen.

Es dauerte lange, bis sich Tiger of Sweden zu einem anerkannten Label in der Modeszene etablierte. Erst 1993 kam der Umbruch. Mittlerweile stellt Tiger of Sweden auch Damenmode her.

TopVintage – Exklusive Vintage-Mode online aus den Niederlanden

Wer auf Vintage-Mode steht, der findet auf dem niederländischen Online-Shop TopVintage.nl außergewöhnliche Vintage-Kleidung von exklusiven Designern und Vintage-Marken.

Wer nicht genau weiß, was unter Vintage-Mode zu verstehen ist: Mit Vintage-Mode bezeichnet man eine Moderichtung, die Stilelemente vergangener Modeepochen von den 30er- bis 70er-Jahre aufgreift. Auf TopVintage gibt es eine großartige Auswahl an Retro- bzw. Vintage-Kleidungsstücken für alle Liebhaberinnen.

Bekannte Modelabels: Tommy Hilfiger

Der amerikanische Modedesigner Thomas Jacob Hilfiger hat einen eigenen Modestil mit der Marke „Tommy Hilfiger“ entwickelt. Er wurde 1951 nahe New York geboren und kam Anfang der 70er-Jahre zur Mode, indem er zuerst aufgekaufte Jeans und Schlaghosen in New York aufkaufte, dann nach seinen Vorstellungen veränderte und wiederverkaufte.

Doch dieses Geschäft musste er aufgrund eines veränderten Kaufverhaltens der Kunden einige Jahre später aufgeben.

5 Schminkvideos für ein tolles Augen-Make-up

Zur Mode selbst gehört auch ein perfektes Make-up, um den Look zu komplettieren. Doch für ein gutes Make-up gehört ein bisschen Geschick und Routine, was nicht jede Frau hat.

Ich zähle mich ebenfalls zu denen, die sich nicht jeden Tag pudern, Lippenstift auflegen, die Augenbrauen zupfen und nachziehen oder Wimperntusche auftragen. Vor allem, wenn ich den ganzen Tag zuhause bin, ziehe ich den Naturlook vor. Allerdings verliert man dann die Übung, sich gekonnt zu schminken.

Bekannte Modelabels: Mary Katrantzou

Nicht allen mag der Name der Jung-Designerin Mary Katrantzou schon ein Begriff in der Modewelt sein. Verständlicherweise, denn die gebürtige Griechin ist noch nicht allzu lange auf der internationalen Modebühne zuhause. Vor drei Jahren – 2008 – fiel sie mit ihrer ersten Kollektion auf.

Da zeigte sie übergroße Schmuckprints auf Kleidern, was aussah wie eine Sinnestäuschung, denn der auf den Stoff aufgedruckte Schmuck sah wie echt aus. Diese fantastischen Drucke sind auch ihr Markenzeichen geworden. Mit ihrer ersten Kollektion gewann sie auch gleich den Best Graduate Preis im Rahmen der Londoner Fashion Awards.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner