Weibliche Etuikleider passen zu vielen Anlässen
Foto: © Peter Atkins /Fotolia.com

Das Etui-Kleid (im Englischen „shift dress“ genannt) definiert sich in seiner Schnittführung als schmales figurbetont geschnittenes Kleid, das eine Hand breit über dem Knie endet. Das Dekolleté ist klein gehalten, meist rund, die Ärmel sehr kurz, wenn überhaupt welche vorhanden sind.

Am besten sieht ein Etuikleid unifarben aus, weil dadurch die Schnittführung so richtig zur Geltung kommt. Außerdem wirkt es einfarbig besonders elegant und schnörkellos. Beliebte Farben sind Schwarz, dunkles Blau, Grau und Braun, aber auch kräftige Töne wie Rot, Pink, Orange usw. sehen an einem Etuikleid fantastisch aus.

Etuikleider – Entweder schlicht oder extravagant im Schnitt

Meist haben Etuikleider raffinierte Details wie beispielsweise asymmetrische Raffungen oder Drapierungen in der Taille, interessante Faltenwürfe an den kurzen Ärmel, schmale Gürtel in der Taille oder weitere Schnittelemente wie auffallende Taschenklappen oder angeschnittener Kragen.

Das Etui- oder Shiftkleid wurde von der ehemaligen Präsidentengattin Jackie Kennedy so richtig bekannt gemacht. Heute ist dieser Kleiderschnitt zeitlos und eignet sich für das Business wie als Cocktail- oder Abenddress.

Im Büro können Sie ein Etuikleid mit einem Blazer und Pumps stylen, für den Abend mit einer glitzernden kurzen Jacke im Chanel-Stil, kleiner Handtasche oder gar Clutch und mit High Heels.

Viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

Lesen  Blusen - Das vielseitigste Kleidungsstück einer Frau

(Bildquelle Artikelanfang: © Peter Atkins #68113567/Fotolia.com)