Sommermode: Luftige Zehentrenner
Foto: © Jeanette Dietl /Fotolia.com


Für die warme bis heiße Jahreszeit gibt es für viele Frauen nichts Schöneres als bequeme und luftige Zehensandalen oder Zehentrenner zu tragen.

Meist sind diese Schuhe ganz flach und haben möglichst wenig Leder oder anderes Material, das den Fuß bedeckt. Zwischen der großen und der zweiten Zehe trennt ein Zehensteg die beiden Zehen (daher auch der Name „Zehentrenner“) und gibt der Trägerin einen festen Halt in der ansonsten so luftigen Zehensandale.

Schuhe für Stadtbummel, Freizeit und Urlaub

Früher waren mit den Zehentrennern unweigerlich die leichten Badeschuhe fürs Schwimmbad oder den Strand verbunden. Mittlerweile gibt es sie nicht nur für diese Bereiche, denn die Zehensandale ist auch stadtfein geworden.

Dadurch finden sich viele verschiedene Varianten der Zehensandale in den Angeboten der Online-Shops, ob mit flacher Sohle, mit kleinem oder höherem Absatz oder gar als Wedge mit Keilabsatz, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Besonders schön finde ich Verzierungen mit Blüten, Schnällchen, Steinen oder Perlen an diesen Sommerschuhen.

Die Kleidung zu Zehenschuhen sollte immer leger und luftig sein. Hippiekleider, kurze oder lange Röcke, leichte Sommerhosen (auch in kurz) passen zur luftigen Sandale, denn ein Büroschuh ist sie nun mal nicht.

Was ich auch unschön finde, wenn man in diesen Schuhe Strümpfe trägt. Ein absolutes No-Go, denn somit verliert der Zehentrenner jeden Schick.

Lesen  Sommermode 2012: Was passt zu Etuikleid & Co.?

(Bildquelle Artikelanfang: © Jeanette Dietl #23172289/Fotolia.com)