Sommerfarben für den Frühlingstyp
Foto: © Susanne Braun

In diesem Sommer ist die Mode bunt und farbenprächtig. Neben Pastellfarben stehen auch kräftige Töne wie Pink oder Gelb auf dem „Modefahrplan“ der schönsten Jahreszeit.

Doch nicht jedem Farbtyp stehen alle Farben.

Ich werde nacheinander alle Farbtypen, die nach den Jahreszeiten benannt sind, mit ihren Merkmalen vorstellen und die richtigen Sommerfarben für den jeweiligen Typen aufführen.

Äußere Merkmale des Frühlingstyps

Der Frühlingstyp kommt in Mitteleuropa sehr selten vor. Er hat eine helle Gesichtsfarbe mit Sommersprossen, das Haar ist gelbblond, blond mit rötlichem Schimmer oder hellrot. Die Augenfarbe variiert zwischen Blau und Hellbraun mit Sprenkeln.

Im Sommer verfärbt sich die Haut des Frühlingstypen bei längerer Sonneneinstrahlung rot, braun wird der helle Frühlingstyp kaum.

Die Sommerfarben des Frühlingstyps

Dem Frühlingstyp stehen sehr gut Farben mit gelbem Unterton, also helle Grüntöne wie Apfel- und Maigrün, Orange, Koralle, Klatschmohnrot und die in diesem Sommer angesagte Pastellfarbe Apricot.

Auch Schmuck aus Korallen sieht auf der blassen Haut vorteilhaft aus. Weitere Farben, die zu Ihnen passen, finden Sie unter Der Frühlingstyp und seine Farben.

Im Sommer sind auch Blumen- und Blütendrucke auf Tops, Kleider und Röcke trendy, was dem Frühlingstyp ebenfalls schmeichelt.

Das passt nicht zu Ihrem Typ

Harte Farbtöne wie Weiß und Schwarz, Pink (auch wenn es im Sommer modern ist), Neonfarben und kaltes Zitronengelb.

Lesen  Welcher Figurtyp sind Sie: Der A-Typ

Grobe Gewebe wie Leinen oder Jeans sehen am Frühlingstyp unvorteilhaft aus, weil sie das Zarte des Frühlingstyps überdecken und nicht betonen.

Im nächsten Beitrag stelle ich die Sommerfarben des Sommertyps vor.