So trägt man ein Dirndl richtig!

0
Dirndl-Look
Foto: © cstekelenburg /Pixabay.com

Frauen und Männer lieben die Trachtenmode nicht nur in Zeiten des Oktoberfestes. Die traditionelle Kleidung lässt sich auch hervorragend zu weiteren besonderen Anlässen toll in Szene setzen.

Eine wichtigere Rolle als der Anlass an sich spielt allerdings die richtige Präsentation des Dirndls.

Wenn die Trägerin weiß, wie sie ihr fesches Kleid stilsicher trägt, findet sie im Internet Dirndl günstig und in großer Auswahl.

Die Länge des Dirndls

Das Dirndl hat den Ruf, dass es einfach jeder Frau sehr gutsteht. Allerdings ist es in der Realität so, dass das Dirndl und das Styling auch zu seiner Trägerin passen müssen.

Beispielsweise ist die Körbchengröße ausschlaggebend dafür, ob ein Push-Up Dirndl benötigt wird und die Körpergröße entscheidet, wie lang beziehungsweise wie kurz der Rock sein sollte. Kleinere Frauen greifen idealerweise nicht zu Röcken, die bis zum Boden reichen.

Die gewagteste Ausführung der traditionellen Kleidung ist mit Sicherheit das Mini-Dirndl. Der Rock des Dirndls ist circa 50 Zentimeter lang und endet somit knapp über dem Knie.

Mini-Dirndl sind besonders für kleine Frauen gut geeignet, da dadurch die Silhouette nicht unvorteilhaft verkürzt wird.

Die beliebteste Form stellt das Midi-Dirndl dar, das eine Länge zwischen 60 bis 70 Zentimetern hat.

Durch diese Schnittform werden die Beine und die Füße betont. Der Rock kann in dieser Form gut schwingen, was sehr elegant wirkt. Die Form sorgt stets für ästhetische Proportionen, auch bei kräftigeren Waden.

Lesen  Styling-Tipps für sehr schlanke Frauen

Das traditionsreichste Dirndl-Modell verfügt über einen langen Rock, der bis zu 100 Zentimetern lang ist und so bei vielen Trägerinnen bis zum Knöchel reicht.

Diese Dirndl sind selten flippig und auffällig gestaltet. Sie eignen sich daher für Frauen, die den althergebrachten Charme ihres Dirndls hervorheben möchten.

Die passende Dirndl-Bluse

Die ganz besondere Wirkung des Dirndls wird erst in Kombination mit der passenden Bluse erzielt. Hier kommt es zum einen auf die richtige Farbauswahl an und zum anderen, dass die Bluse perfekt sitzt.

Falten sollte das Oberteil im idealen Fall nicht werfen, da dieses schon kurz unterhalb der Brust endet.

Der Stil der Bluse sollte sich harmonisch an das Dirndl anpassen. Schlichtere Blusen sind daher für verspieltere Dirndl geeignet, verzierte Modelle machen bei schlichten Kleidern Sinn.

Um auch unter der Bluse alles richtig zu machen, sollte zu einem Dirndl-BH gegriffen werden. Diese sind so beschaffen, dass sie während des Tragens nahezu unsichtbar sind und somit nicht vom Wesentlichen ablenken.

Die Dirndl-Accessoires: Taschen und Schuhe

Die passeden Schuhe spielen beim Dirndl-Look eine wichtige Rolle, da sie das Outfit massiv beeinflussen. Das Schuhwerk sollte grundsätzlich hübsch aussehen, aber auch praktisch sein.

Gut geeignet sind zum Beispiel Ballerinas, da diese auch ohne Probleme mehrere Stunden getragen werden können. Bei sehr eleganten Dirndln können auch High-Heels oder Pumps getragen werden.

Lesen  Mode-Entdeckungen online: Vintage, Schmuck, Allerlei Bedrucktes

Falls sie farblich passend gewählt werden, funktionieren auch Schnürstiefeletten sehr gut.

Die Taschen, die auf dem Dirndl getragen werden, sollten zurückhaltend wirken. Ein Lederbeutel oder eine kleindimensionierte Tasche in Herzform zum Umhängen sind hier die passende Wahl.

Dirndl: Die generellen Do’s and Dont’s

Grundsätzlich ist bei den Farben für das Dirndl eigentlich alles erlaubt, was gefällt.

Tabu ist allerdings eine weiße Bluse unter einem schwarzen Dirndl, da dies schnell an eine Bedienstete erinnert.

Bezüglich der Stoffe für das Dirndl ist alles möglich, egal, ob Seide, Leinen oder Baumwolle.

Schmuck sollte auf dem Dirndl eher zurückhaltend getragen werden. Kleine Ohrringe und zarte Armbänder sind wesentlich besser geeignet, als auffälliger Statement-Schmuck.

Sneakers zu einem Dirndl zu tragen ist nicht empfehlenswert. Es sei denn, es handelt sich um besondere Turnschuhe, auf denen passende Trachtenmotive zu finden sind.