Foto: © Photo Mix /Pexels.com

Im Internet wird immer mehr eingekauft. Besonders Kleidung, Schuhe und Schmuck kaufen die Deutschen in den zahlreichen Online-Shops am meisten ein.

Als beliebteste Bezahlmethode gilt PayPal, denn fast ein Drittel aller durchgeführten Online-Einkäufe werden darüber abgewickelt. Damit ist die bisher beliebteste Zahlungsoption Rechnung auf den zweiten Platz verwiesen worden. Platz 3 belegt Lastschrift, Platz 4 Kreditkartenzahlung.

Was einige Internetnutzer vor dem regelmäßigen Online-Shopping noch abschrecken mag, ist die Angst vor unseriösen Shops, versteckten Kosten und vor Viren.

Um recht sicher im Web einzukaufen, sollte man gewisse Regeln und Dinge beachten:

Rückgaberecht der gekauften Waren:

Gewerbliche Online-Händler sichern Ihnen ein 14-Tage-Rückgaberecht zu, falls Ihnen die Ware nicht gefällt. Die Rücksendekosten trägt meistens der Verkäufer.

Bei Privatverkäufern entfällt dieses Rückgaberecht. Daher sollten Sie sich diesen Punkt sehr gut überlegen, wenn Sie bei Ebay und anderen Verkaufsplattformen, wo auch private Verkäufer auftreten, etwas kaufen wollen.

Einkaufen in ausländischen Online-Shops:

Ausländische Online-Shops bieten oft günstigere Preise als die Shops in Deutschland. Dennoch heißt das noch lange nicht, dass man als Kunde Geld spart.

Es kann auch sein, dass Sie auf Gauner hereinfallen, und bei Privat-Verkäufern im Ausland kann die Polizei wenig tun. Außerdem fallen auf Waren, die im EU-Ausland eingekauft wurden, Zollgebühren an.

Zusatzkosten wie Versandkosten beachten:

Bei den meisten Online-Shops werden zum Einkauf noch extra Versandkosten erhoben. Und auch bei Kreditkartenbezahlung verlangen manche Online-Händler eine Zusatzgebühr. So kann sich dann ein günstiges Produkt letztendlich teurer erweisen als auf den ersten Blick angenommen.

Lesen  Damenmode online kaufen

Sicheres Passwort:

Wenn Sie einen Kundenaccount in einem Online-Shop anlegen, verwenden Sie für das Passwort eine sichere Kombination aus Zahlen, kleinen und großen Buchstaben.

Achten Sie auf Verschlüsselung der Datenübertragung:

Vertrauenswürdige Händler übertragen Daten nur verschlüsselt. Das erkennen Sie daran, dass in der Browserzeile statt http:// am Anfang https:// der URL steht.

Überprüfen Sie die Vertrauenswürdigkeit des Online-Shops:

Suchen Sie im Web nach Erfahrungsberichten von anderen Kunden und schauen Sie sich die Zertifizierung des Shops an (Trusted Shop und andere Gütesiegel).

Wählen Sie sichere Zahlungsmethoden:

Geldtransfer-Dienste sollten Sie vermeiden, verwenden Sie Zahlung auf Rechnung (falls der Shop diese Option anbietet), Kreditkartenkauf, Lastschrift, PayPal oder andere sichere Bezahlmöglichkeiten wie Sofortüberweisung.de.

Informieren Sie sich über die Versand- und Lieferbedingungen des jeweiligen Online-Shops. So wissen Sie, welche Kosten auf Sie zukommen und Sie erleben keine unschöne Überraschung.

Informieren Sie sich über das Widerrufs- oder Rückgaberecht des Shops.

Installieren Sie auf Ihrem Rechner eine Virenschutz-Software und halten Sie Ihre persönlichen Daten geheim.

(Bildquelle Artikelanfang: © Photo Mix /Pexels.com)