Kleider tauschen, verschenken oder verkaufen auf Kleiderkreisel

Werbung


Zwar ist diese Online-Tauschbörse für Kleidung schon etwas länger im Internet zu finden, ich selbst bin erst vor zwei Wochen darauf gestoßen, weil ich u. a. ein Paar noch nicht getragene Ballerinas gerne verschenken oder ganz günstig verkaufen will.

Da kommt mir der Kleiderkreisel gerade recht. Dass Community-Mitglieder auch die Möglichkeit bekommen, Kleider zu tauschen oder auch zu verschenken, hat mir besonders gut gefallen. Warum auch nicht? Es wird so viel Kleidung weggeworfen, obwohl sie noch völlig in Ordnung oder sogar noch modisch ist, aber sie gefällt einem einfach nicht mehr.

Kleidertauschbörse kostenlos für Nutzer/innen

Um dieser unnötigen Verschwendung entgegenzuwirken, wurde der Kleiderkreisel ins Leben gerufen, sozusagen als Online-Entwurf zu den vielen Kleidertauschveranstaltungen in deutschen Städten, den sogenannten Swap Partys. Diese erfreuen sich ja auch großer Beliebtheit.

Wer auf der Plattform Kleider tauschen, verschenken, kaufen oder verkaufen will, muss sich zuvor anmelden. Die Registrierung geht sehr schnell vonstatten. Zuerst gibt man seine E-Mail-Adresse ein, erhält anschließend eine Mail mit einem Bestätigungslink, den man anklicken muss, um sich zu verifizieren.

Dann wird man zu einem Formular geleitet, wo man die restlichen Daten wie Mitgliedsname, Vor- und Nachname, Passwort, Geschlecht, Geburtsdatum usw. eingibt und die Anmeldung abschließt.

Danach kann es losgehen mit dem Einstellen von Kleidungsstücken. Wer auf den Artikel-anbieten-Button klickt, erhält noch wichtige rechtliche Informationen, wie beispielsweise dass der Kleiderkreisel nur privat und nicht für gewerbliche Verkäufe genutzt werden kann.

Lesen  Schuhtrends für Frühjahr/Sommer 2016: Flache Schuhe bleiben, Clogs und Overknees kommen

Die einzelnen Kleidungsstücke sollten ausführlich und wahrheitsgetreu beschrieben und auch mit einem oder mehreren Fotos präsentiert werden. Den ganzen Text sollte man sich wirklich durchlesen, damit man hinterher keinen Ärger bekommt und die eigenen Angebote wegen Unstimmigkeiten gelöscht werden.

Die Mitglieder untereinander können sich gegenseitig bewerten (positiv wie negativ) und einander Mails schreiben.

Katalog mit Kleidungsstücken gut gefüllt

Die Plattform wird wirklich gut angenommen, denn in jeder Kleidungskategorie (sei es nun Schuhe, Hosen, Röcke usw.) sind mehrere Tausend Einträge zu finden.

Die Icons auf den Artikelfotos lassen erkennen, ob das gute Stück verkauft (Preisangabe), getauscht (zwei Pfeile in Kreisanordnung) oder verschenkt (Päckchen-Icon) werden soll. Auch ich werde demnächst ein paar Kleidungsstücke einstellen und diese hier zusätzlich zeigen.

P.S. Neben Kleidung und Accessoires für Frauen, Männer und Kinder kann man auch Kosmetik auf der Online-Tauschbörse verschenken, verkaufen oder tauschen.