Stylingtipps
Foto: © Kitty /Fotolia.com

Frauen mit etwas üppigeren Körperformen wie kräftiger Brust, kräftigem Po und/oder kräftigen Oberschenkel können mehr tragen, als sie wahrscheinlich vermuten.

Zumindest brauchen sie sich nicht in weite schlabbrige Kleidung zu stecken, die keinen Chic hat, sondern können sich auch figurbetont kleiden. Wer sich an wirkungsvolle Tricks und Tipps hält, kommt sogar richtig erschlankt in modischer Kleidung daher.

Schlaghosen machen schlanke Beine

Schlaghosen sind vor allem für Frauen mit kräftigen Oberschenkeln geeignet, denn durch den schmalen Schnitt bis zum Knie und die anschließende weite Schnittführung zum Saum hin werden die Beine gestreckt und dadurch optisch schmäler.

Außerdem sind Bootcuts in den Beinen oft lang geschnitten, sodass man dazu sehr gut hohe Absätze tragen kann, was wiederum die Beine optisch verlängert.

Wer gerne Jeans trägt, sollte auch hier auf die Bootcut-Form zurückgreifen und eher dunkle Jeansfarben bevorzugen.

Rollkragenpullis lassen kräftige Oberweite größer wirken

Frauen mit kräftigem Busen sollten besser keine Rollkragenpullis tragen, denn der hochgeschlossene Kragen lässt den Busen noch kräftiger wirken. Vorzuziehen sind locker fallende Pullis mit V-Ausschnitt.

Ideale Kleider für kurvige Frauen

Frauen mit Rubensfigur sollten figurumspielende, knielange Kleider ohne große Schnittdetails tragen, die aus flexiblem Material wie Jersey oder anderen fließenden Stoffen bestehen. Darunter tragen Sie am besten Shape-Unterwäsche, die kleine Pölsterchen geschickt kaschiert. Figurbetonte Kleider heben den Busen schön hervor, ohne dass er zu groß aussieht.

Lesen  Modische Stylingtipps für die unterschiedlichen Farbtypen - Artikelübersicht

Allzu weit geschnittene Kleider, die Problemzonen verhüllen sollen, bewirken eher das Gegenteil, denn zu viel Textilien lassen eine üppige Figur noch voller aussehen. Verzichten Sie bei den Kleider auf große flächige Muster sowie breite Längs- und Querstreifen.

Verzichten sollten Sie  auch auf Volants und eine hohe Taille, weil dadurch Problemzonen noch mehr hervortreten, so lässt beispielsweise eine Empire-Taille den Po größer erscheinen.

Reißverschlüsse als Jackenverschluss strecken

Greifen Sie lieber zu Strickjacken und Blazern, die mit einem Reißverschluss statt mit Knöpfen geschlossen werden, denn dieser verlängert optisch.

(Bildquelle Artikelanfang: © Kitty #29022174 /Fotolia.com)