Die richtige Fingerringgröße bestimmen
Foto: © Peter Franzmann /Fotolia.com

Ringe online zu kaufen, ist immer mit dem Risiko verbunden, dass sie nicht passen, zu groß oder zu eng sind.

Bei kaum einem anderen Schmuckstück ist es daher so wichtig, seine eigene Größe zu wissen oder nachzumessen.

Es ist nicht sonderlich schwierig, seine Fingerringgröße zu ermitteln, wobei es mehrere Wege gibt, diese rauszufinden. Einmal kann man in seinem Fingerring-Fundus einen Ring auswählen, der an dem jeweiligen Finger genau passt, für den man einen neuen Ring kaufen will.

Größe des Ringumfangs bzw. -durchmessers ermitteln

Haben Sie einen solchen Ring, der haargenau sitzt, dann nehmen Sie ein Lineal oder Maßband und messen den Innendurchmesser. Nachfolgend finden Sie eine Tabelle, in der die gängigen Ringgrößen aufgeführt sind, mitsamt Innen-Durchmesser und Innen-Umfang.

GrößeInnen-DurchmesserInnen-Umfang
515.60 mm49 mm
5.515.90 mm50 mm
616.60 mm52 mm
6.516.90 mm53 mm
717.20 mm54 mm
7.517.50 mm55 mm
8 18.10 mm57 mm
8.518.50 mm58 mm
919.10 mm60 mm
9.519.40 mm61 mm
1019.70 mm62 mm
10.520.10 mm63 mm
1120.70 mm65 mm
11.521.00 mm66 mm
1221.30 mm67 mm
12.521.60 mm68 mm
1322.30 mm70 mm
13.522.60 mm71 mm
1423.20 mm73 mm
Lesen  Mode-Entdeckungen online: Vintage, Schmuck, Allerlei Bedrucktes

Haben Sie keinen Ring, der richtig passt, dann können Sie entweder – falls er zu eng sitzt, einen Millimeter zum Innendurchmesser dazurechnen oder auch abziehen, falls er zu locker sitzt.

Dennoch ist empfehlenswert, die korrekte Fingerringgröße rauszufinden, denn nur so können Sie sicher sein, dass der gekaufte Ring wirklich gut am Finger sitzen wird.

Haben Sie keine Vergleichsmöglichkeit zur Hand, dann können Sie trotzdem herausfinden, welche Ringgröße Sie benötigen. Nehmen Sie einen Wollfaden und legen ihn um den zu messenden Finger bis zu der Stelle, an der Sie den Ring tragen wollen. Schneiden Sie den Faden ab und verknoten ihn so, dass Sie den Fadenring locker vom Finger streifen können. Schneiden Sie die überstehenden Enden der Verknotung ab und schneiden den Fadenring am Knoten durch. Jetzt können Sie mit einem Lineal die Länge des Fadens messen und somit den Innenumfang des Rings ermitteln (der Wert des Innenumfangs steht auch oben in der Tabelle).

Sie erhalten den Durchmesser des Rings, wenn Sie den ermittelten Umfang durch 3,14 dividieren. Umgekehrt errechnen Sie den Umfang des Rings, wenn Sie den Durchmesser mit 3,14 multiplizieren.

Wie Sie oben in der Tabelle sehen können, gibt es auch „halbe“ Größe von Ringen. Aber nicht jeder Ring wird in solchen Größen angeboten. Manchmal gibt es Ringe nur in ganzen Größen. Haben Sie beispielsweise Größe 10,5, dann müssten Sie die nächste Größe (nämlich 11) kaufen, wenn der gewünschte Ring nur in ganzen Größen angeboten wird. Dann wird er allerdings etwas lockerer am Finger sitzen.

Lesen  Einfach gut aussehen: Effektive Styling-Tipps - Teil 2

Oder Sie suchen sich ein Ringmodell, das auch in halben Größen hergestellt wurde.

(Bildquelle Artikelanfang: © Peter Franzmann #1230271/Fotolia.com)