Schmuck aus Muranoglas
© Ingrid Walter /Fotolia.com

Schmuck aus Glas hat seinen ganz eigenen Charme, denn das bunte Glas wirkt verspielt, edel und hochwertig zugleich. Die Transparenz des Glases lässt den Schmuck – je nach Lichtverhältnissen und -einfall – unterschiedlich schimmern und verleiht ihm dadurch etwas Geheimnisvolles.

Muranoglas – eine der bekanntesten und teuersten Glasmarken weltweit

Ein ganz besonderer und sehr hochwertiger Glasschmuck ist Schmuck aus Muranoglas. Murano ist eine Inselgruppe nordöstlich von Venedig und hat sich in den vergangenen Jahrhunderten einen großen Namen in der Glasherstellung gemacht. Die Region um Venedig kann tatsächlich als Wiege der mitteleuropäischen Glasproduktion angesehen werden.

Das Besondere an Schmuck aus Muranoglas sind die kräftigen und vielen Glasfarben, die Einlagerungen von Millefiori, den kleinen Glas- und Emailblümchen in die Schmuckstücke, sowie die Verwendung von Gold und Silber in den Glaskreationen.

Die Schmuckstücke sind massiv und handwerklich großartig gearbeitet. Neben bunten Glasanhängern für Halsketten, Ohrringe und Armbänder gibt es besonders schöne Muranoglasperlen oder -beads, die sich durch unterschiedliche Musterungen und ihre Farbigkeit auszeichnen.

Muranoglasperlen in zahlreichen Ausführungen

Vor allem die exklusive Schmuckmarke Pandora hat viele Muranoglasbeads in ihrem Sortiment. Diese können Sie entweder einzeln oder zu vielen an eine Kette oder ein Armband auffädeln und so Ihren eigenen Glasschmuck zusammenstellen. Dadurch entstehen Schmuckkompositionen, die mit Sicherheit einzigartig sind.

Lesen  Diamant-Schmuck selber machen auf Yorxs.de

Schmuck aus Muranoglas ist kein billiges Vergnügen, aber dafür ein langlebiges, wenn man den Schmuck nicht gerade grob behandelt und ihn in die Ecke schmeißt.

Kleinere Muranoglasperlen kosten gut 30 Euro und wer sich da eine Halskette mit 20 bis 30 Perlen zusammenstellen will, kommt an mehrere Hundert Euro.

(Bildquelle Artikelanfang: © Ingrid Walter #7746426/Fotolia.com)