Aktuelle Modetrends

Vielseitiges Schuhwerk: Warum Boots echte Allroundtalente sind

Foto des Autors
Vielseitiges Schuhwerk: Warum Boots echte Allroundtalente sind

Den einen Schuh, der für jede Gelegenheit geeignet ist, gibt es wahrscheinlich nicht. Robuste Schnürboots sind aber zumindest im Freizeitbereich echte Alleskönner und sollten deswegen in keinem Schuhschrank fehlen!

Anpassungsfähige Kombinationskünstler aus Leder

Schnürboots aus echtem Leder sind herrlich zeitlos und lassen sich mit zahlreichen Looks vereinbaren. Als Basic-Schuh für das ganze Jahr sind sie wie gemacht, denn sie lassen sich nicht nur vielseitig stylen, sondern sind in der Regel auch sehr langlebig.

Wir verraten, was die Boots so besonders macht und welche Vorteile sie bieten. Außerdem geben wir ein paar Kombinationstipps für die schicken Treter.

Passen sich an den Fuß an

Schnürboots sitzen immer so fest, wie die Schnürsenkel gezogen werden. Da der Fuß im Laufe des Tages anschwillt, kann das sehr praktisch sein. Zugleich macht es diese Art von Verschluss möglich, den Schuh passend zu den Socken ein wenig enger oder lockerer einzustellen beziehungsweise ihn an verschiedene Fußbreiten anzupassen.

Da die Knöchel komplett eingeschlossen sind, bietet er außerdem einen hervorragenden Halt. Wer möchte, kann mit Einlegesohlen für noch mehr Komfort sorgen.

Hinweis: Gegebenenfalls müssen die Boots am Anfang erst einmal eingelaufen werden. Dadurch wird das Leder weicher. Der Prozess lässt sich ein wenig beschleunigen, indem die Schuhe auch von Hand immer wieder ein wenig gebogen und zusammengedrückt werden.

Der ideale Freizeitschuh

Schnürboots sind wahre Klassiker und lassen sich in zahlreiche Looks integrieren. Vor allem in der Freizeit leisten sie gute Dienste. Während sie früher vor allem von Subkulturen wie den Punks oder den Skinheads getragen wurden, sind sie mittlerweile auf den Straßen an den unterschiedlichsten Menschen zu sehen.

Sie lassen sich nicht nur mit extrem punkigen Looks vereinbaren, sondern sehen auch zu anderen Outfits richtig gut aus:

  • Der moderne Grunge-Look: Eine weit geschnittene Jeanshose, ein Cropped Top und ein offenes Karohemd harmonieren wunderbar mit schwarzen Schnürboots.
  • Feminines Outfit mit Twist: Momentan liegen figurbetonte Slip-Dresses mit schmalen Spaghettiträgern voll im Trend. Diese zart anmutenden Kleidungsstücke wirken fast schon lässig, wenn sie mit einem Paar robuster Boots kombiniert werden. Das Schuhwerk schafft hier ein gelungenes Gegengewicht.
  • Zum geblümten Kleid: Genauso wie zu den Slip-Dresses passen die derben Schuhe ganz ausgezeichnet zu einem geblümten Maxikleid. Das darf gerne mit Rüschen oder Volants verziert sein. Je stärker der Kontrast zu den Boots ist, desto deutlicher wird der gewollte Stilbruch.
  • Der elegante Style: Mit ein bisschen Feingefühl können die Boots sogar schick aussehen. Dafür werden sie einfach zu einer extraweiten Stoffhose und einem Long Blazer getragen. Wer möchte, kann sogar einen monochromatischen Look versuchen und zum Beispiel einen pinkfarbenen Hosenanzug mit ebenfalls pinkfarbenen Schnürboots kombinieren. Abhängig vom Dresscode am Arbeitsplatz können einige Fashionistas in diesem Look sogar im Büro erscheinen.
  • Der sportive Street-Look: Richtig lässig sehen Schnürboots aus, wenn sie zu einer ausgebleichten Jeans und einem Hoodie angezogen werden. Gerne darf die Jeans unten am Saum ein wenig hochgekrempelt werden, sodass ein Teil des Schafts zum Vorschein kommt.

Einmal kaufen und das ganze Jahr nutzen

Boots lassen sich theoretisch von Januar bis Dezember anziehen und sind somit eine sinnvolle Investition. Wenn im Sommer das Thermometer auf über 30 Grad klettert, bleiben sie natürlich im Schrank.

In Deutschland gibt es aber genügend frischere oder verregnete Sommertage, an denen sie zum Einsatz kommen können. Für die Übergangszeit sind sie nahezu perfekt. Hochwertige Modelle an Boots halten ausreichend warm und sind mit einer profilierten Sohle ausgestattet, sodass ein feuchter Boden oder ein leicht matschiger Untergrund kein Hindernis darstellt.

In der kalten Jahreszeit lassen sich Boots im Handumdrehen in winterfestes Schuhwerk verwandeln. Entweder man holt sich gefütterte Boots oder kombiniert seine Schnürboots mit einem warmen Paar Socken.

(Bildquelle Artikelanfang: © Kilian Seiler/Unsplash.com)

Schreibe einen Kommentar

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner