Herrenbekleidung: Die neuesten Trends der italienischen Mode

Die Mode entwickelt sich ständig weiter und die italienische zeichnet sich wie immer durch Qualitätsprodukte aus, die nach der Handwerkskunst der Vergangenheit hergestellt werden, aber oft mit der Unterstützung innovativer Maschinen.

All dies führt zu einer perfekten Balance zwischen Tradition und Qualität, Elemente, die dazu beitragen, die italienische Mode auf der ganzen Welt berühmt zu machen. Die neuesten Trends in der Herrenmode bringen große Klassiker wieder zurück, ermöglichen aber auch zeitgemäßere Looks, die gewagt sind, wie z. B. die extra schmal geschnittenen, bügelfreien Hemden.

Der zeitlose Erfolg von Hemden

Eine der Exzellenzen der italienischen Mode ist sicherlich das Hemd, ein vielseitiges Kleidungsstück, das auf so viele Arten hergestellt wird, dass eines ausreicht, um den Look elegant oder lässig zu machen.

Einer der Trends, der all diese Bedürfnisse mit der Notwendigkeit verbindet, es immer griffbereit zu haben, hat zur Schaffung von bügelfreien Hemden geführt. Diese müssen Sie nur bei maximal 40 Grad mit einem Feinwaschmittel waschen, schleudern und auf einen Kleiderbügel hängen, um es nach dem Trocknen sofort tragen zu können.

Auch Slim Fits sind sehr modern, enganliegend und perfekt für schlanke Körper, die je nach Look sowohl in der Hose als auch offengehalten werden können: So sind beispielsweise die offenen Laschen an engen Jeans im Trend, ebenso wie der Chino-Anhänger.

Lesen  Die Armbanduhr: Zeitlos schöne Modeerscheinung

Aber auch bunte Hemden oder exzentrische Muster, die zu Hosen mit großen Taschen, vielleicht im „Holzfäller“-Stil, mit Button-down-Kragen und buntem Karomuster kombiniert werden, fehlen nicht.

Für einen Tag im Büro oder für eine wichtige Zeremonie darf das typische normale Hemd mit dünnen oder weißen Streifen, kombiniert mit einem dunklen Zweiteiler, natürlich nicht fehlen.

Herrenbekleidung: Positiver Trend zum urbanen Stil

Große Klassiker sind wieder in Mode in der aktuellen Herrenmode, darunter Lederjacken im urbanen Stil zu dunklen Jeans oder informellen Hosen und Schlaghosen, wenn auch weniger akzentuiert als in den 1960er Jahren. Natürlich muss es für dieses letzte Kleidungsstück die richtige Kombination geben: sowohl mit einem einfachen Seidenhemd, vielleicht ergänzt durch eine ärmellose Weste, als auch mit einem enganliegenden T-Shirt. Die Lederjacke hingegen kann im Kontrast zwischen verschiedenen Materialien moderne Elemente wie Baumwollärmel aufweisen.

Das Poloshirt ist ein weiteres zeitloses Kleidungsstück, das sich mit fast allem kombinieren lässt, solange die richtige Farbkombination auftritt: Bei hellen oder sehr dunklen Farben ist es besser, das Outfit mit neutralen oder Ton-in-Ton-Farben zu vervollständigen, oder Pastellfarben zu wählen. Auch die Strickjacke ist immer noch im Trend, weich und oft aus reiner Wolle, um Sie an den kältesten Tagen zu wärmen und dem enganliegenden Pullover oder Hemd einen Hauch von Farbe zu verleihen.

Lesen  Modetrends für Frühjahr und Sommer 2012

Die Weste ist ein weiteres Kleidungsstück, das sowohl in seinen moderneren als auch in den klassischen Versionen ein Comeback feiert: Die Materialien reichen von Baumwolle bis Wolle. Vergessen wir dabei nicht die glänzenden Stoffe, die einen Hauch von Trend verleihen, der sich gut für einen Abend mit Freunden eignet. Streng ärmellos ist sie sowohl solo als auch mit einer passenden Fliege, vielleicht in einer Kontrastfarbe, perfekt.

Unter den trendigsten Accessoires dürfen wir schließlich die Vintage- und romantischen Schals in allen Längen und verschiedenen Mustern sowie die Hüte aus innovativen Materialien wie Samt und Gürtel mit gearbeiteten Nieten nicht vergessen, die zu einer unverzichtbaren Ergänzung werden, um ein lässiges und sorgloses Outfit zu unterstreichen.

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner