Die wichtigsten Modetrends für Herbst/Winter 2012
Foto: © Gabi Moisa #1970069 /Fotolia.com

Werbung


Von mir aus könnte der Winter schon vorüber sein, aber er wird wohl demnächst erst richtig loslegen. Daher gibt es in diesem Artikel eine komprimierte Übersicht über alle bisher verfassten Beiträge über Modetrends für die aktuelle Herbst- und Wintermode 2011/12.

Die wesentlichen Trends in dieser Saison sind Retromode, Fake Fur, Brit Chic und Color Blocking, um die wichtigsten zu nennen.

Große Trends: Brit Chic, Retromode, Fake Fur, Colour-Blocking

Fake Fur, der sogenannte Web- oder Kunstpelz, ist schon zu einem modischen Pflichtprogramm in jedem Herbst  und Winter geworden. Die unechten Pelze wärmen nicht nur herrlich, sind weich und tierfreundlich, sondern sehen auch toll und luxuriös aus.

Wenn ich noch an die ersten Webpelze vor einigen Jahren denke: Da sah man das Künstliche schon von weit her. Mittlerweile gibt es so fantastische Pelze in Kurz- und Langhaar, die nicht nur an den echten Tierpelz erinnern, sondern sich auch leicht damit verwechseln lassen. Aber auch Fantasiefelle in Cutout-Optik ist eine tolle neue Fake-Fur-Variante.

Ebenso ist Brit Chic oder Mode aus englischen Tuchen wie Tweed, Cord oder Schottenkaro sowie groben Strickjacken und Dufflecoats so gut wie jedes Jahr in der kühleren Jahreszeit angesagt.

Die mutige Zusammenstellung von kräftigen Farben in der Bekleidung nennt sich Colour-Blocking. Dazu gehört schon etwas Mut und auch Farbgespür dazu, um nicht wie ein Papagei auszusehen, sondern trendy und modern. Wer nicht allzu viele auffallende Farben miteinander kombinieren will, sollte erst so anfangen, dass er „ruhige“ Farben wie Schwarz, Cognac oder Beige mit einem kräftigen Farbton wie Orange, Rot, Grün oder Lila mixt.

Lesen  Herbst-/Wintermode 2011/12: Strick - von grob bis fein

Wer einen weiblicheren weicheren Modestil im Vintage-Look bevorzugt, der findet mit Sicherheit die angesagte Retromode der 50er- und 60er-Jahre großartig. Figurbetonte Kleider, taillierte kurze Jäckchen mit Bubikragen, kleine Strickjacken, das sind die wesentlichen Elemente der Mode aus jenen Jahrzehnten.

Winterschuhe: Stiefel im Bergsteigerlook, Uggs

In der Schuhmode sind dieses Jahr vor allem Stiefel und Stiefeletten im Bergsteigerlook trendy. Ob rustikal mit groben dicken Sohlen, Schnürungen oder auch weiblich mit hohem Absatz, an diesem Schuhlook kommt kaum jemand vorbei. Und auch die Uggs, die superbequemen flachen Stiefel aus gewachsenem Lammfell sind wieder in (Waren sie jemals out? Ich weiß es nicht).

Weitere Must-haves in diesem Winter sind unter anderem grobe Stricksachen, am besten in Form eines Strickkleides oder einer lässigen Strickjacke, Strickmützen und Lederleggings.

Aber letztendlich ist für die moderne Frau auch immer das angesagt, worin sie sich wohlfühlt.

(Bild Artikelanfang: © Gabi Moisa #1970069 /Fotolia.com)